19.06.2015 11:47 |

Für iPhone und iPad

DxO One: Aufsteck-Kamera mit großem 1-Zoll-Sensor

Fotos von der Qualität einer System- oder Spiegelreflexkamera, geschossen mit dem iPhone - das verspricht eine neue Aufsteck-Kamera für das Apple-Smartphone des Foto-Software-Spezialisten DxO, die ab September erhältlich sein soll.

Mit einem Klick dockt die 108 Gramm leichte DxO One am Lightning-Anschluss von iPhones oder iPads an und verwandelt deren Displays in einen großformatigen Sucher. Der um 60 Grad drehbare Sockel erlaubt dabei auch Aufnahmen aus kreativen Blickwinkeln.

Herzstück der Aufsteck-Kamera ist ein mit 20,2 Megapixeln auflösender Bildsensor im 1-Zoll-Format, der im Zusammenspiel mit der besonders lichtstarken (f/1.8) 32-mm-Festbrennweite und einer ISO-Empfindlichkeit bis 51.200 selbst bei schwachem Licht gute Bilder verspricht.

Neben Fotos im JPEG- knipst die DxO One auf Wunsch auch Bilder im hauseigenen SuperRAW-Format, bei dem vier RAW-Bilder automatisch zu einer besonders kontrastreichen Aufnahme zusammengefügt werden.

Videos in Full-HD und Zeitlupe
Videos filmt die DxO One in hochauflösendem Full-HD mit 30 Bildern pro Sekunde oder im Zeitlupenmodus mit 720p bei 120 Bildern pro Sekunde, wobei ein elektronischer Bildstabilisator helfen soll, Verwacklungen zu vermeiden.

Sämtliche Einstellungen wie Aufnahmemodus (Auto, Sport, Porträt, Landschaft, Nacht, Programm, Blendenautomatik, Zeitautomatik, Manuell, Selfie), Belichtungszeit und Blende werden über ein OLED-Touchdisplay bzw. das Display des Apple-Mobilgeräts und die dazugehörige kostenlose Begleit-App des Herstellers vorgenommen.

Eigener Akku und Speicherkartenslot
Damit die Gesprächszeit und der Speicherplatz von iPhone und iPad unangetastet bleiben, verfügt die DxO One über einen wiederaufladbaren, fix integrierten Akku, der Saft für bis zu 220 Fotos liefern soll, sowie einen microSD-Speicherkartenslot.

Preis und Verfügbarkeit
Erhältlich sein soll die DxO One ab September inklusive der eigenen Programme Connect, FilmPack sowie - für begrenzte Zeit - OpticsPro Elite Edition zum Preis von rund 650 Euro.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol