Problemknie reizfrei

Okotie: “Werde diese Saison noch Tore schießen”

Sport
27.03.2015 16:39
Der Mann, dem es Österreich zu verdanken hat, bis Juni von der Tabellenspitze der Qualifikation zu lachen, schuftet für sein Comeback: Rubin Okotie war zuletzt täglich Stammgast im Physiotherapie-Zentrum von Uwe Veronik, dem medizinischen Koordinator von 1860 München. Seine Gold-Tore im Herbst gegen Montenegro und Russland machten Fußball-Österreich glücklich – Anfang November am Allerseelentag zog er sich beim 3:0-Auswärtssieg der "Löwen" gegen Bochum eine Innenbandverletzung im rechten Knie zu, die nie richtig ausheilte: "Weil ich halt immer spielen wollte."

Heute weiß der 27-Jährige auch, dass es ein Fehler war. Am 2. März brach die Verletzung beim 1:1 in Ingolstadt bei einem Schlag wieder auf – Marcel Koller saß auf der Tribüne. Nach längerer Zwangspause samt Schiene zur Schonung des Knies und Reha mit Zirkeltraining sowie auf dem Laufband steigt er nächste Woche wieder ins Mannschaftstraining ein, ist der Ball endlich wieder dabei: "Nur wenn ich beim Schießen Schmerzen habe, müssen wir wieder einen Schritt zurück machen. Dann dauert es noch etwas länger."

Aber eines verspricht er: "Ich werde diese Saison noch spielen – und auch wieder Tore schießen." Für 1860 München im Abstiegskampf der zweiten Liga (mit 13 Toren ist er noch immer Zweiter der Schützenliste) und hoffentlich auch für Österreich: "In Russland bin ich im Juni wieder dabei."

Rubin Okotie (Bild: GEPA)
Rubin Okotie
(Bild: APA/ROLAND SCHLAGER)
(Bild: APA/ROBERT JAEGER)
(Bild: APA/ROBERT JAEGER)
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele