08.03.2006 13:04 |

Champions-League

Barca, Villarreal und Juve weiter

Der Dolmetscher hat verloren - die Häme der Barcelona-Fanschar ist Chelsea-Coach Jose Mourinho sicher. Nach dem 2:1-Auswärtssieg reichte dem FC Barcelona ein 1:1-Remis daheim, um ins Viertelfinale aufzusteigen und sich für das Ausscheiden im Vorjahr zu revanchieren. Für Barca traf Ronaldinho zur Führung, in der Nachspielzeit glich Frank Lampard per Elfmeter aus.

In Madrids Vorstadt wurde der Mannschaftsbus der Heimelf Villarreal von ca. 50 schottischen Fans mit Steinen und Flaschen beworfen. Die Rangers-Spieler zeigten hingegen einen tadellosen Auftritt, wurden aber nicht mit dem ersten Sieg in Spanien belohnt. Nach dem 2:2 im Hinspiel war das 1:1 zu wenig. Peter Lövenkrands (12. Minute) Führungstor glich Rodolfo Arruabarrena (49.) aus und ebnete Villarreal den Weg ins Viertelfinale und zum größten Erfolg in der Vereinshistorie.

Böser Patzer kostet Bremen den Aufstieg
Werder Bremen hat die Sensation gegen Juventus Turin durch einen schweren Fehler von Tim Wiese verpasst. Der Torwart verlor in der 88. Minute den schon sicher abgefangenen Ball und ermöglichte Emerson damit den Siegtreffer zum 2:1 (0:1), das dem italienischen Meister nach dem 2:3 vor zwei Wochen in Bremen zum Weiterkommen reichte. Der überragende Johan Micoud hatte den Zweiten der Fußball-Bundesliga am Dienstag in der 13. Minute in Führung gebracht. David Trezeguet (65.) hatte für den über weite Strecken ideenlos agierenden Spitzenreiter der Serie A den Ausgleich erzielt.

Ergebnisse Champions-League
FC Barcelona - FC Chelsea 1:1 (0:0) Hinspiel: 2:1
Juventus Turin - Werder Bremen 2:1 (0:1) Hinspiel: 2:3
FC Villarreal - Glasgow Rangers 1:1 (0:1) Hinspiel: 2:2

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten