So, 23. September 2018

"Die alten Säcke"

02.12.2014 10:43

So frech macht sich die ARD über Blatter lustig

Ob FIFA-Boss Sepp Blatter darüber lachen kann? Das ARD-Satiremagazin "Extra 3" sorgt mit einem Video über den Chef des Fußballweltverbandes und die Korruptionsvorwürfe rund um die WM-Vergabe an Katar für Aufsehen.

Die Macher des Magazins zeigen zur Melodie des deutschen Kanerval-Klassikers "Viva Colonia" mehrere Einspielungen von Blatter und sind dabei alles andere als zimperlich.

Hier können Sie sich das Video ansehen!

"Die alten Säcke vom Mumienkabinett"
Unter anderem heißt es: "Wir sind die alten Säcke vom Mumienkabinett. Wir trinken gern Champagner und der Hummer macht uns fett. Dank unserm König Seppl haben wir einen Arsch aus Gold, den haben wir nicht versteuert und verzollt - der Rubel rollt." Und weiter: "FIFA korrupt, na klar! Wir lieben Diktatoren und auch den Scheich mit Geld. Wir lassen und bestechen und verarschen schön die Welt."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.