Fr, 22. Juni 2018

16. Juli 2014

16.07.2014 09:22

Ein Naturtalent mit großer Klappe

"Trainer – Alles Gute zum 80er! Guat schaust aus", scherzte Andreas Herzog bei Franz Hasils Jubiläumsfeier im Novomatic Forum in Wien. Und hatte zumindest mit letzterem recht. Der ehemalige Mittelfeldmotor von Feyenoord Rotterdam sieht wirklich noch verdammt "knackig" aus.

"Ich fühl mich auch gut", lachte Hasil bei seiner Geburtstagsparty. Zu der neben seinen einstigen Weggefährten bei Rapid wie Walter Ludescher, Branko Milanovic, Walter Skocik oder Rudi Flögel auch ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel und Karl Schranz sowie die ÖFB-Riege mit Präsident Leo Windtner und Gigi Ludwig angerauscht kamen. Im Auto, wohlgemerkt. Denn über eine lebenslange gratis Bim-Fahrt verfügt nur Hasil. Allerdings in Rotterdam, was ihm zugegebenermaßen in Wien nicht wirklich weiterhilft.

Als Ehrenbürger von Hollands zweitgrößter Stadt wurde dem Jung-70er neben diesem Freifahrtschein auch eine Büste vor dem Vereinsstadion zuteil. Vor 44 Jahren gab's zudem eine Audienz bei Königin Juliane. "Das war ein vierminütiges Gespräch. Sie meinte, dass ich keinen schlechten Job hätte. Woraufhin ich konterte, dass sie a ka schlechte Hackn hat."

Auch Karl Schranz hat sich an einen guten Sager anno dazumal erinnert. "Innsbruck hat bei Hasil nach seiner großen Karriere bei Feyenoord mal nachgefragt, was er denn kosten würde. Die Antwort kam prompt: Da müsst ihr die ganze Nordkette verkaufen, damit's euch mich leisten könnt's."

Nach dem WM-Marathon ("ich fand Messi den besten Spieler") hat sich der Ex-Kicker Urlaub verdient. Vom ÖFB gab's für die Fußball-Legende eine Kreuzfahrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.