10.06.2014 11:19 |

7 Standorte geplant

e-tec will DiTech aus Konkursmasse wiederbeleben

Der oberösterreichische Computerfachhändler e-tec will seinen pleitegegangenen Konkurrenten DiTech wiederbeleben. Das Unternehmen kauft dafür für 1,4 Millionen Euro die Marken- und Domainrechte von DiTech sowie alle anderen unbelasteten Vermögenswerte.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Neben dem B2B- (Business to Business) und dem Versandgeschäft sei der Betrieb von zunächst maximal sieben Standorten geplant, gab e-tec am Dienstag in einer Aussendung bekannt. Neben Wien seien Filialen in Graz, Innsbruck und Klagenfurt in Evaluierung, hieß es. Der Geschäftsbetrieb soll bis Anfang September aufgenommen werden.

Die neu zu gründende DiTech GmbH wird ihren Sitz den Angaben zufolge in Wien haben. Geschäftsführer wird Bert Kuhn sein, Chef und Eigentümer der Mutterfirma e-tec electronic GmbH. Kuhn erwartet sich von der neuen DiTech-Firma einen Umsatz von 25 bis 50 Millionen Euro - je nach Anzahl der betriebenen Standorte. Vorerst will Kuhn mit 20 bis 40 Mitarbeitern arbeiten. DiTech-Neu soll aufgrund der starken Synergieeffekte mit der Mutter e-tec schon im ersten Geschäftsjahr ein positives Betriebsergebnis erwirtschaften.

e-tec hat seinen Firmensitz im oberösterreichischen Timelkam und betreibt 15 Filialen. Laut "FirmenCompass" gehört die Firma Kuhn zu 100 Prozent. Sie beschäftigt 53 Mitarbeiter, das Eigenkapital lag im Vorjahr bei rund zwei Millionen Euro, die Verbindlichkeiten bei 1,4 Millionen Euro. Zum Vergleich: DiTech hatte vor der Schließung im April 254 Mitarbeiter und 22 Filialen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol