17.02.2003 21:29 |

Ball-Bilanz

Bundesliga zieht positive Bilanz

Positiv fällt ein Blick zurück auf die bisher gespielte Meisterschaft der T-Mobile Bundesliga im vergangen Herbst aus. Vor allem Bewerbssponsor T-Mobile darf sich freuen, hat es doch durch die mediale Präsenz der Bundesliga zu einem Werbewert von 8,1 Millionen Euro (plus 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) geführt.
Basis dafür war die verstärkte TV-Präsenzdurch die erhöhten TV-Einschaltquoten (plus 20 Prozent) beider Fußball-Sendung im ORF sowie ein Anstieg bei den Einschaltquotender Liveübertragungen (0,3 Prozent) bei den Spielen in ORFund Premiere.
 
Bei der Sendung "Fußball" verfolgten durchschnittlich312.000 Fans die Berichte zur Österreichischen Fußball-Bundesliga.Bei den TV- Livespielen waren im Schnitt 395.000 Zuseher vor denTV-Geräten. Absoluter Schlager dabei war das Wiener Derbyaus der 5. Runde der T-Mobile Bundesliga mit 540.000 Zusehern.
 
Ebenso durften sich die Hauptsponsoren der einzelnenKlubs über gesteigerte Werbewerte ihrer Firmennamen freuen.Spitzenreiter dabei ist Puntigamer, der als Hauptsponsor des SKSturm Graz einen Werbewert von 3,9 Millionen Euro erreichen konnte.Ebenso äußerst positive Ergebnisse gab es im Herbstfür die Hauptsponsoren von FK Austria Memphis Magna (3,4Millionen Euro), Liebherr GAK (3 Millionen) und FC Kelag Kärnten(2,3 Millionen). Der durchschnittliche Werbewert der Hauptsponsorender T-Mobile Bundesliga betrug in der Herbstsaison 2,1 MillionenEuro. Lediglich beim Zuschauerinteresse in den Stadien gab eseinen Rückgang - um ca. 25 Prozent.
Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten