08.12.2013 12:40 |

Tormaschine a. D.

Real Madrid im Cup nur 0:0 bei Drittligisten

Die Tormaschine von Real Madrid ist am Samstag ausgerechnet gegen einen Drittligisten ins Stocken geraten. Der spanische Rekordmeister musste sich im Hinspiel der vierten Cup-Runde auswärts gegen Olimpic de Xativa mit einem 0:0 zufriedengeben, nachdem er in den vorangegangenen sieben Pflichtspielen 30 Treffer erzielt hatte.

Ohne den angeschlagenen Cristiano Ronaldo und den erkrankten Gareth Bale kamen die "Königlichen" auf dem Kunstrasenplatz von Olimpic nur zu wenigen Chancen.

"Wir sind so einen Platz nicht gewohnt, das soll aber keine Ausrede sein. Wir müssen uns jetzt voll auf das Rückspiel konzentrieren", sagte Real-Verteidiger Nacho mit Blick auf die Partie am 18. Dezember in Madrid.

Die begeisterten Olimpic-Fans stimmten sich nach dem Schlusspfiff mit "Yes, we can"-Sprechchören auf das Spiel im Estadio Bernabeu ein. Dort trifft der mit über 500 Millionen Euro umsatzstärkste Klub der Welt auf einen Underdog, der über ein Budget von 600.000 Euro verfügt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)