23.11.2013 18:42 |

GP von Brasilien

Vettel holt im Regen Pole vor Rosberg und Alonso

Weltmeister Sebastian Vettel startet auch beim letzten F1-Rennen der Saison aus der Poleposition. Der deutsche Vierfach-Champion vom Red-Bull-Team war am Samstag im verregneten und mehrmals verschobenen Qualifying in Sao Paulo (Brasilien) in 1:26.479 Minuten der mit Abstand Schnellste.

Auf den Plätzen folgten mit Respektabstand sein deutscher Landsmann Nico Rosberg (+0,623 Sekunden) im Mercedes, der spanische Ferrari-Pilot Fernando Alonso (+1,060) und Vettels Teamkollege, der Australier Mark Webber (+1,093).

Bereits 45. Pole seiner Karriere
Vettel schnappte sich zum insgesamt 45. Mal in seiner Karriere die Pole und strebt mit dem neunten Erfolg in Serie und dem 13. Saisonsieg einen weiteren Allzeit-Rekord seines Landsmanns Michael Schumacher an. Denn als bisher einziger Pilot der Geschichte hatte "Schumi" vor neun Jahren 13 Mal in einer Saison triumphiert.

"Ich bin sehr glücklich über diese Bestzeit. Vor allem weil die Bedingungen so schwierig waren", erklärte der Weltmeister nach der neuerlichen Meisterleistung auf dem 4,309 Kilometer langen Kurs. "Wir waren der Meinung, dass es im Regen sehr eng werden würde. Dass der Abstand jetzt so groß war, überrascht mich schon", meinte der 26-jährige Deutsche.

Dass er via Boxenfunk mehrmals "Olé" ins Mikro schrie, nahm Vettel im portugiesisch sprechenden Brasilien mit Humor: "Da hab' ich was durcheinandergebracht. Aber ich kenne es nicht auf portugiesisch."

Statistik spricht gegen den Deutschen
Doch die Statistik spricht auch gegen Vettel: Nur zweimal seit 2000 wurde der Erste der Startaufstellung in Brasilien auch als Rennsieger gefeiert. Beide Male (2006 und 2008) gelang dies in seinem Heimrennen dem künftigen Williams-Fahrer Felipe Massa im Ferrari. Der 32-jährige Brasilianer ist am Sonntag zum 139. und letzten Mal für die Scuderia aus Maranello im Einsatz und nimmt den Grand Prix, der um 17 Uhr MEZ gestartet wird, von Position neun aus in Angriff.

Das Ergebnis des Qualifyings:

RangFahrerTeamQ1Q2Q3
1Sebastian VettelRed Bull1:25,3811:26,4201:26,479
2Nico RosbergMercedes1:25,5561:26,6261:27,102
3Fernando AlonsoFerrari1:26,6561:26,5901:27,539
4Mark WebberRed Bull1:26,6891:26,9631:27,572
5Lewis HamiltonMercedes1:25,3421:26,6981:27,677
6Romain GrosjeanLotus1:26,4531:26,1611:27,737
7Daniel RicciardoToro Rosso1:27,2091:27,0781:28,052
8Jean-Eric VergneToro Rosso1:27,1241:27,3631:28,081
9Felipe MassaFerrari1:26,8171:27,0491:28,109
10Nico HülkenbergSauber1:26,0711:27,4411:29,582
11Heikki KovalainenLotus1:26,2661:27,456
12Paul di RestaForce India1:26,2751:27,798
13Valtteri BottasWilliams1:26,7901:27,954
14Sergio PerezMcLaren1:26,7411:28,269
15Jenson ButtonMcLaren1:26,3981:28,308
16Adrian SutilForce India1:26,8741:28,586
17Pastor MaldonadoWilliams1:27,367
18Esteban GutierrezSauber1:27,445
19Charles PicCaterham1:27,843
20Giedo van der GardeCaterham1:28,320
21Jules BianchiMarussia1:28,366
22Max ChiltonMarussia1:28,950

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten