31.10.2013 15:32 |

"Das ist gefährlich"

Rangnick rügt Schiris: Mane kein Schwalbenkönig

So zufrieden Ralf Rangnick mit der aktuellen Hochform von Bundesliga-Tabellenführer Salzburg auch ist, so enttäuscht zeigt sich der Sportdirektor der "Bullen" von den Schiedsrichtern. "Es gibt derzeit eine gefährliche Tendenz, dass Sadio Mane und Alan in die Kategorie Schwalbenkönige gedrängt werden", nahm er die beiden Offensiv-Wirbler am Donnerstag in Schutz.

Jüngster Anlass für Rangnicks Kritik war die Gelbe Karte von Mane beim 3:0 gegen Grödig am vergangenen Sonntag, als dem Senegalesen eine angebliche Schauspielerei zum Verhängnis wurde - die freilich keine war, wie die TV-Bilder zeigten. "Eine krasse Fehlentscheidung", meinte Rangnick, der Schiedsrichter Alexander Harkam als "völlig überfordert" bezeichnete.

Harkam hätte zudem "seinen Teil" zur Eskalation zwischen Salzburg-Coach Roger Schmidt und Grödig-Trainer Adi Hütter nach der Partie beigetragen. Seinen deutschen Landsmann verteidigte er dezidiert: "Da hätte ich mich in jeder einzelnen Situation gleich verhalten wie Roger Schmidt." Schmidt selbst will nach dem Scharmützel mit Hütter keinen Kontakt mit seinem Kollegen gehabt haben. "Ich wüsste nicht, wieso. Denn ich bin derjenige, der beleidigt wurde", betonte der 46-Jährige.

"Nicht viel auszusetzen"
Angesichts des Erfolgslaufs stimmte Rangnick aber eine Lobeshymne an. "Dafür gibt es nur zwei Worte: Richtig gut", konstatierte er. "Es gibt nicht viel auszusetzen. Vor allem die Art und Weise, wie die Mannschaft spielt, ist beeindruckend. Das soll ruhig so weitergehen." Kaderänderungen in der Winter-Transferzeit werde es kaum geben. "Es gibt keine großartigen Gründe, etwas zu verändern. Außer ein Spieler tritt mit dem Wunsch heran, dass er den Verein verlassen will", stellte Rangnick klar.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol

Sportwetten