11.11.2005 16:18 |

"Sie kriegen dich!"

Neue Kampagne gegen Raubkopierer im Internet!

Die Kampagne "Raubkopierer sind Verbrecher" der deutschen Filmwirtschaft geht in die nächste Runde. Seit dem Start im November 2003 hat sie mit bekannten TV- und Kino-Spots, drastisch-humorvollen Kampagnenplakaten und Aktionen wie "Knast on Tour" immer wieder auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt klärt kurzer, witziger Spot am "Tatort" Internet über die Folgen des Raubkopierens auf.

Seit Ende Oktober läuft im Kino-Vorprogramm und in einigen TV-Sendern ein Trailer mit dem Titel "Sie kriegen Dich", der Szenen einer Verfolgungsjagd zeigt. Auf der gleichnamigen Internetseite (siehe Linkbox) steht nun der komplette Film zum kostenlosen Download bereit und kann von Besuchern der Seite per E-Mail an Freunde und Bekannte verschickt werden.

Inhalt: Zwei Raubkopierer suchen auf einer Viehweide im Kuhkostüm die perfekte Tarnung vor Polizei und ermittelnden Behörden – ohne Erfolg.

Spot soll direkt die Zielgruppe treffen
"Das Internet ist und bleibt Hauptumschlagplatz für illegale Filmkopien. Dabei verlassen sich Anbieter und Abnehmer gleichermaßen auf die vermeintliche Anonymität im World Wide Web. Mit dem Spot möchten wir auf humorvolle Art zeigen, dass man sich auch im Internet nicht dauerhaft verstecken kann", sagt Dr. Elke Esser, Geschäftsführerin der ZKM.

Raubkopie-Portal geschlossen
Dass für Raubkopierer tatsächlich harte Zeiten anbrechen, verdeutlichen auch die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem aufgeflogenen Raubkopie-Portal ftp-welt.com. Mit Hilfe von Ermittlern der GVU, der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechts-verletzungen e.V. in Deutschland, konnte der mit Abstand wichtigste und bekannteste kommerzielle Download-Service im deutschsprachigen Raum im Herbst 2004 eingestellt werden.

Nun werden nicht nur die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen - die Staatsanwaltschaft Mühlhausen ermittelt inzwischen auch gegen die Kunden von "ftp-welt"!

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol