Sa, 19. Jänner 2019

Er will Kontinuität

20.12.2012 10:40

Rapid-Sportdirektor Schulte 'kein Freund vieler Transfers'

Rapid hat am Donnerstag den neuen Sportdirektor Helmut Schulte der Öffentlichkeit vorgestellt. Der 55-jährige Deutsche präsentierte sich bei seiner Antrittspressekonferenz in Hütteldorf als geradlinig und zielfokussiert. Er sei "kein Freund vieler Transfers", erklärte er und versicherte, vor allem in der Personalpolitik auf Kontinuität zu setzen. Die Chronologie der Pressekonferenz:
  • 10.36 Uhr: Die Pressekonferenz ist beendet.
  • 10.34 Uhr: Schöttel freut sich auf Entlastung. "Speziell in Zeiten, in denen es nicht gut gelaufen ist, ist sehr viel an meiner Person hängen geblieben. Daher ist es gut, dass es im Klub so viele Kompetenzen wie möglich gibt."
  • 10.33 Uhr: Schöttel erklärt, in den Entscheidungsprozess nie eingebunden gewesen zu sein. Trotzdem zeigt er sich vom neuen Sportdirektor "jetzt schon begeistert. Mir gefällt die Klarheit, mit der er Dinge anspricht".
  • 10.32 Uhr: "Wenn wir Misserfolg haben wollen, dann müssen wir ganz, ganz oft das Personal wechseln. Ich bin also kein Freund von vielen Transfers", sagt Schulte.
  • 10.30 Uhr: Edlinger zur Person Carsten Jancker, der von diversen Medien als Favorit auf den Sportdirektor-Posten gehandelt worden war: "Er bleibt Chef des Nachwuchses. Er ist ein ganz wichtiger Teil des Vereins."
  • 10.29 Uhr: Schultes Einschätzung zur Causa Hanappi-Stadion bleibt knapp: "Ein Stadion muss natürlich den aktuellen Anforderungen entsprechen. Mehr will und kann ich dazu noch nicht sagen. Ich rede nämlich nur über Dinge, von denen ich meine, eine Expertise dazu zu haben."
  • 10.27 Uhr: Schöttel wird nach möglichen Transfers im Winter gefragt, hält sich aber bedeckt. "Zuerst werde ich mich mit Helmut Schulte beraten. Ich hoffe, dass ich von seinen Erfahrungen profitieren kann."
  • 10.26 Uhr: Ob Schulte bei Spielen auf der Trainerbank Platz nehmen wird, lässt er offen. "Das werde ich gemeinsam mit Peter Schöttel entscheiden."
  • 10.25 Uhr: Schultes schildert erste Eindrücke von der Mannschaft. "Ich habe drei Spiele und dabei viele talentierte Spieler und eine gute Mannschaft gesehen."
  • 10.23 Uhr: Ob es eine Philosophieänderung geben werde, will ein Journalist von Schulte wissen. "Nein", antwortet Schulte. "Wir werden nur Geld ausgeben, das wir haben. Gott sei Dank sind hier kompetente Leute am Werk, die viel Geld lukrieren. Wir müssen aus unseren Möglichkeiten das Beste machen. Man darf aber auch keine unrealistischen Zielsetzungen haben. Wir werden die Zukunft des Klubs sicher nicht gefährden."
  • 10.20 Uhr: "Ich arbeite am liebsten bei einem Verein, in dem Fußball geatmet wird, bei dem sehr viel Leidenschaft herrscht. Da bin ich zuhause", erläutert Schulte, warum es ihn in seiner Karriere stets zu Vereinen mit großer Tradition und Fanbasis wie Schalke oder St. Pauli gezogen hat.
  • 10.18 Uhr: "Was mir im Hearing besonders gut gefallen hat, war, dass Herr Schulte meinte, dass er sich als der erste und wesentliche Unterstützer des Trainers sieht", erklärt Edlinger. Schultes These sei: "Nur ein starker Trainer kann erfolgreich sein." Diese "fast philosophische Einschätzung" habe Edlinger beeindruckt.
  • 10.16 Uhr: Präsident Edlinger zeigt sich von der "Klarheit und der Bestimmtheit" Schultes überzeugt. "Er weiß, wovon er spricht. Er ist der richtige Mann für unseren Verein."
  • 10.15 Uhr: Trainer Schöttel ist überzeugt, dass "Helmut diesem Verein ganz sicher helfen kann. Mein Eindruck, den ich von ihm habe, ist ein sehr guter".
  • 10.13 Uhr: "Geht es dem Klub gut, geht es uns allen gut. Daher werde ich alles dafür tun, dass es dem Klub gut geht", so Schulte.
  • 10.12 Uhr: Seine Arbeitsweise beschreibt der Deutsche wie folgt: "Zuhören, zusehen und dann Entscheidungen treffen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Präsident Edlinger, Generalmanager Kuhn und Trainer Schöttel, aber auch mit den Medienvertretern und unseren Fans. Die Sympathisantenschar ist ja in etwa so groß wie jene des FC St. Pauli."
  • 10.11 Uhr: Schulte nennt Steffen Hofmann als sein Vorbild für "einen Deutschen in Österreich. Ich finde es gut, wie er hier Fuß gefasst hat. Daran will ich mich orientieren".
  • 10.10 Uhr: Schulte ergreift das Wort. "Für mich ist es eine große Ehre, bei einem Klub mit so viel Tradition und so vielen Erfolgen arbeiten zu dürfen. Ich kenne natürlich viele große Namen aus der Geschichte wie Bimbo Binder, Hans Krankl, Andreas Herzog oder natürlich Peter Schöttel."
  • 10.09 Uhr: "Die Ansichten, die Herr Schulte im Hearing dargelegt hat, haben uns überzeugt. Es gibt einen Vertrag für ein Jahr, allerdings mit der Option auf Verlängerung."
  • 10.08 Uhr: "Wir haben mit Helmut Schulte eine gute Wahl getroffen", stellt Edlinger gleich zu Beginn fest.
  • 10.07 Uhr: Mit etwas Verspätung betreten Präsident Rudolf Edlinger, Trainer Peter Schöttel und Neo-Sportdirektor Schulte das Podium.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
1:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
4:0
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
2:1
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
1:3
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:3
Sporting Braga
GD Chaves
1:4
FC Porto
Vitoria Guimaraes
0:1
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
3:2
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
2:3
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.