25.08.2005 22:20 |

Uefa-Cup

Pasching draußen, Austria und GAK weiter

Zwei Tage nach der Champions League-Überraschung von Rapid Wien in Moskau gastierte am Donnerstag der nächste ÖFB-Klub in Russland. Der FC Pasching ist allerdings im der zweiten und letzten Qualifikationsrunde des Fußball-UEFA-Cups gescheitert. Ein 1:1 war in St. Petersburg nach dem 2:2 aus dem Hinspiel gegen Zenit zu wenig. Der GAK und die Austria sind hingegen aufgestiegen: Die Steier besiegten in Graz Nistru Otaci mit 1:0 und den Wiener Veilchen reichte im Horr-Stadion ein 2:2 gegen MSK Zilina.

Austria Wien - MSK Zilina 2:2 (0:2)
Mit mehr Mühe als erwartet hat die Wiener Austria am Donnerstag den Einzug in die UEFA-Cup-Hauptrunde geschafft. Gegen den slowakischen Vizemeister MSK Zilina lag der ÖFB-Cupsieger im Horr-Stadion lange Zeit 0:2 zurück und stand vor dem Aus.

Zwei Treffer von Linz (65.,70.) stellten jedoch den Aufstieg sicher. Nach dem 2:1- Auswärtserfolg setzten sich die Austrianer gesamt mit 4:3 durch.

Grazer AK - Nistru Otaci 1:0 (1:0)
Keine Probleme hatte hingegen der GAK, der mit einem mageren Pflichtsieg die erste Hauptrunde erreichte. Nach dem 2:0- Auswärtserfolg über Moldawiens Vizemeister Nistru Otaci begnügten sich die Grazer im Heimspiel der zweiten Qualifikationsrunde vor 5.200 Fans mit einem 1:0-Sieg.

Das Siegestor erzielte Junuzovic in der 33. Minute.

Superfund - St. Petersburg 1:1 (1:0)
Nach dem hart erkämpften 2:2 im Heimspiel erreichten die Oberösterreicher, die als klare Außenseiter ins Rückspiel gegen Zenit St. Petersburg gingen, zwar ein beachtliches 1:1, schieden damit aber wie im Vorjahr auf Grund der Auswärtstorregel gegen die überlegenen Russen aus.

Spiwak erzielte bereits in der zwölften Minute aus einem Foulelfer die Führung der Gastgeber, die Gilewicz erst in der 88. Minute egalisierte. 22.500 Zuseher kamen ins St. Petersburger Stadion, um ihre Mannschaft siegen zu sehen.

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten