Prothesenlauf in Wien

„Yana ist ein Symbol für den Willen der Ukraine“

Sport-Mix
25.06.2024 08:33

Yana Stepanenko verlor im April 2022 bei einem russischen Raketenangriff auf den Bahnhof von Kramatorsk beide Beine. Heute ist die 13-Jährige eines der größten Symbole für den ungebrochenen Willen der Ukrainer. Montag Abend lief das Mädchen mit seinen Prothesen auf der Prater-Hauptallee in Wien.

Den Termin mit Yana organisierte Oleksandra Saienko. Die in Wien lebende Ukrainerin hat als Treffpunkt die Gedenktafel an Eliud Kipchoges Rekord-Marathon im Prater vorgeschlagen: „Sein Motto lautet: „No Human is limited, kein Mensch ist limitiert. Das passt für die Situation von Yana und Tausenden anderen Menschen in meiner Heimat sehr gut.“

Auch der ukrainische Botschafter, Dr. Vasyl Khymynets, war im Prater dabei. Saienko betont: „Die Geschichte von Yana ist eine von vielen, die zeigen wie schrecklich die Kriegsverbrechen von Russland sind. Wir werden immer wieder daran erinnern, das darf nicht in Vergessenheit geraten.“

Auch der ukrainische Botschafter,  Dr. Vasyl Khymynets, war bei dem Termin auf der Prater-Hauptallee dabei. (Bild: Oleksandra Saienko)
Auch der ukrainische Botschafter,  Dr. Vasyl Khymynets, war bei dem Termin auf der Prater-Hauptallee dabei.
Treffpunkt für den Termin war die Gedenktafel an den Rekord-Marathon von Eliud Kipchoge. (Bild: Oleksandra Saienko)
Treffpunkt für den Termin war die Gedenktafel an den Rekord-Marathon von Eliud Kipchoge.
Die Ustream Runners Vienna unterstützten Yana bei ihrem Lauf. (Bild: Oleksandra Saienko)
Die Ustream Runners Vienna unterstützten Yana bei ihrem Lauf.
Yana lief auf ihren Prothesen. (Bild: Oleksandra Saienko)
Yana lief auf ihren Prothesen.
Yana lief im Prater. (Bild: Oleksandra Saienko)
Yana lief im Prater.

Ihr Gatte ist Vsevolod Kozhemyako, österreichischer Honorarkonsul in Charkiw. Er kämpft an der Front. Saienko betont: Alle Ukrainer helfen dem Mutterland. Ziel ist es, die territoriale Integrität zurückzubekommen. Wir haben keine andere Wahl. Sonst existieren wir nicht mehr. Wer das nicht begreift oder den Krieg verharmlost, hat aus der Geschichte nichts gelernt.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele