Redet sich in Rage

„Schadet dem Team“! Italien-Trainer sucht Maulwurf

Fußball EM
25.06.2024 06:45

Italien-Trainer Luciano Spalletti hat sich nach dem dramatischen Unentschieden gegen Kroatien in Rage geredet. Ein „Maulwurf“ würde geheime Informationen weitergeben: „Es gibt jemandem, der dem Team schadet“, so der 65-Jährige. Unterdessen stellt er sich vor seine Mannschaft, die nach durchwachsenen Leistungen kritisiert wird. 

„Niemand hat am Schluss mehr daran geglaubt, aber die Spieler haben wenig riskiert und ihre Köpfe oben gehalten. Wir müssen ihnen zu ihrer Reaktion gratulieren“, so Spalletti nach dem 1:1 in allerletzter Minute.

Wenngleich er betont: „Ich erwarte mehr von unseren Spielern. Wir haben Spieler, die die Qualität für diese Spiele besitzen. Aber wir machen zu einfache Fehler. Wir sind besser, als das, was wir bisher gezeigt haben. Wir müssen uns steigern“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele