Projekt in Klagenfurt

Regenwasser-Urnen: Bronzekugel als Grabstätte

Kärnten
20.06.2024 09:52

Ab Herbst sollen am Friedhof Annabichl in Klagenfurt Grabstätten mit bronzenen Regenwasser-Urnen entstehen.

Eigentlich ähneln sie auf den ersten Blick eher einem Kunstwerk, als einer Grabstätte: die sogenannten Regenwasser-Urnen. Eine besondere Art der Naturbestattung, die 2021 erstmals in Wien Einzug gehalten hat – und ab Herbst auch in Klagenfurt angeboten wird. „Die notwendige Infrastruktur haben wir bereits geschaffen – wir haben eine schöne Fläche im Süden des Zentralfriedhofs Annabichl dafür vorgesehen“, so Stadträtin und Friedhofsreferentin Sandra Wassermann zur „Krone“.

In Wien gibt es die Regenwasser-Urnen bereits seit 2021. (Bild: zVg)
In Wien gibt es die Regenwasser-Urnen bereits seit 2021.

Eigentlich ähneln sie auf den ersten Blick eher einem Kunstwerk, als einer Grabstätte: Die sogenannten Regenwasser-Urnen. Eine besondere Art der Naturbestattung, die 2021 erstmals in Wien Einzug gehalten hat – und ab Herbst auch in Klagenfurt angeboten wird. „Die notwendige Infrastruktur haben wir bereits geschaffen – wir haben eine schöne Fläche im Süden des Zentralfriedhofs Annabichl dafür vorgesehen“, so Stadträtin und Friedhofsreferentin Sandra Wassermann zur „Krone“.

Zitat Icon

Die Regenwasserurne ist wie eine Tränenschale zu sehen - durch das Wasser fließen die Tränen und auch die Trauer wieder zurück in die Erde, in den Kreislauf der Natur.

so Klagenfurts Stadträtin und Friedhofsreferentin Sandra Wassermann zur „Krone“ 

Jede Urne ein Unikat
Kostenpunkt: rund 3500 Euro. Demnach günstiger als eine Erdbestattung. Die Mindestgrabnutzungsdauer soll fünf Jahre betragen. Zudem haben zwei Urnen in einer Bronzekugel Platz. „Jede Urne ist ein Unikat – kein Guss gleicht dem anderen. Es ist Handarbeit nach alter guter österreichischer Handwerkstradition, made in Austria“, versichert Wassermann.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele