Türkis-grüne Welten

Österreich hat verloren

Kolumnen
18.06.2024 10:35

Die scheintote Regierung schleppt sich in den Herbst – na ja, so bleiben dem Land wenigstens sündteure Wahlzuckerln erspart.

Doch was blieb von der Anfangseuphorie? Wie salbungs- und freudvoll wurde diese Koalition den Österreichern verkauft: „Das Beste aus beiden Welten“, aus der türkisen und der grünen, versprachen Sebastian Kurz (ÖVP) und Werner Kogler (Grüne).

Skepsis war angebracht. Und so lautete die Schlagzeile der „Krone“, am Tag als die neue Koalition im Jänner 2020 fix war, denn auch: „Geht das gut mit dieser Regierung?“

Die Antwort haben mittlerweile längst die allermeisten Österreicher für sich gefunden: nein! Denn die Welten lagen immer viel zu weit auseinander. Unvereinbar.

Beide Parteien blieben letztlich stets in ihrer eigenen Welt. Ihre Welten prallten immer wieder aufeinander. Das größte, böse Zungen sagen, das einzige gemeinsame Interesse? Möglichst lange zu regieren – in der Ahnung, mittlerweile längst Gewissheit, dass es nach den nächsten Wahlen keine gemeinsame Zukunft geben kann.

Am 3. Jänner 2020 stand in der „Krone“ zu lesen: „,Das Beste aus beiden Welten‘ – dieser Tage der Lieblings-Sager von Sebastian Kurz. Ja, die türkise und grüne Welt lagen weit auseinander. Nun müssen diese Welten verzahnt werden. Gelingt das, dann könnte eintreffen, was der künftige Vizekanzler Kogler sagt: ,Wenn alles gut geht, hat Österreich gewonnen.‘“

Es ist so ganz und gar nicht „alles gut gegangen“.

Österreich hat verloren.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele