Ansage vor Finale

Leverkusener „trinken jeden Morgen Blut“

Fußball International
22.05.2024 11:49

Heute Abend steigt in Dublin das Europa-League-Finale zwischen Bayer Leverkusen und Atalanta. Vor dem großen Hit sorgte Bayer-Mittelfeldlenker mit einer martialischen Ansage für Schmunzeln: „Wir trinken jeden Morgen Blut.“

Der Schweizer war bei der Pressekonferenz am Dienstag gefragt worden, warum Leverkusen vor dem Finale gar keine Nervosität zeige. „Wir spüren das gar nicht mehr“ – wegen der morgendlichen Blutzufuhr, wie Xhaka scherzte und damit für großes Gelächter bei den Medienvertretern sorgte.

Ob Bayer heute Abend wieder etwas zu lachen hat? Der frischgebackene deutsche Meister ist jedenfalls gewarnt. In der Saison 2021/22 schied Leverkusen im Europa-League-Achtelfinale mit zwei Niederlagen gegen Atalanta aus.„Es ist ein Gegner, den wir gut kennen. Nichts Neues. Aber wir sind inzwischen eine andere Mannschaft“, sagte Trainer Xabi Alonso, der damals noch nicht bei Leverkusen unter Vertrag gestanden ist, die Spiele vor dem diesjährigen Endspiel allerdings genau analysierte.

Xabi Alonso (Bild: AFP)
Xabi Alonso

Wirtz wieder fit
Dem Spanier steht der komplette Kader zur Verfügung, auch der zuletzt angeschlagene Florian Wirtz ist wieder fit. Atalanta-Trainer Gian Piero Gasperini muss hingegen auf die Leistungsträger Marten de Roon und Sead Kolasinac verzichten. Nach dem Endspiel hat Leverkusen am Samstag im DFB-Pokalfinale gegen Kaiserslautern eine weitere Titelchance, für Atalanta ist die Europa League in dieser Saison hingegen die letzte Möglichkeit, erstmals seit dem italienischen Cup 1963 wieder einen Pokal zu gewinnen.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele