„Krone“-Kolumne

Stadion in Wien – aber Titel in Graz

Fußball National
12.05.2024 12:36

Eine Kolumne von Georg Kallinger.

Sportlich hat Fußball-Graz Fußball-Wien in den letzten Jahren klar den Rang abgelaufen. Siehe die Entwicklung von Sturm – und die mittlerweile zwei, vielleicht am Sonntag schon drei errungenen Titel in den letzten zwei Saisonen.

Im Fußball hat Sturm die Nase vorne. (Bild: GEPA/GEPA pictures)
Im Fußball hat Sturm die Nase vorne.

Da kommt auf einmal Steiermarks Landeshauptmann Christopher Drexler daher und „beansprucht“ jetzt auch noch das neue Nationalstadion, das südlich von Graz anstatt im Wiener Prater stehen soll. Die nächste „Attacke“ auf die Hauptstadt?

„Wien als erster Ansprechpartner“
„Nein, ein Denkanstoß“, so der Landeschef. „Aber wo steht geschrieben, dass ein Nationalstadion in Wien stehen muss?“ Nirgends. Wenngleich aber auch ÖFB-Boss Klaus Mitterdorfer vom steirischen Vorstoß aus dem Nichts heraus auf dem falschen Fuß erwischt wurde. „Grundsätzlich sehen wir jede Form der Entwicklung in der Sport-Infrastruktur positiv, interessant sind hier aber immer Machbarkeitsstudien. Wie kann sich das darstellen, wie sieht es mit der Erreichbarkeit aus?“, so Mitterdorfer, der gegenüber der „Krone“ klar betonte: „Wir sehen die Stadt Wien als ersten Ansprechpartner, hier sind wir in guten Gesprächen, was die Weiterentwicklung des Happel-Stadions angeht.“

1:0 für Wien. Aber die Grazer haben vielleicht am Sonntag ohnehin ein ganz anderes Fest zu feiern …

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele