Do, 21. Juni 2018

Champions League

03.10.2012 23:20

Balotelli-Elfer rettet ManCity Remis gegen Dortmund

Borussia Dortmund hat am Mittwoch die Chance auf eine kleine Sensation in der Champions League vergeben. Der deutsche Meister musste sich bei Manchester City mit einem 1:1 begnügen. Der schmeichelhafte Ausgleich gelang den "Citizens" erst in der 89. Minute durch einen Handelfmeter von Mario Balotelli. Tabellenführer in Gruppe D ist dank eines Triplepacks von Cristiano Ronaldo beim 4:1 bei Ajax Amsterdam weiterhin Real Madrid.

Die Dortmunder versteckten sich in Manchester keineswegs, waren von Beginn an die gefährlichere Mannschaft. Mario Götze scheiterte erst an der Stange (12.), dann an der Latte (40.) und einige weitere Male an Joe Hart. Englands Teamtorhüter, bester City-Spieler, bewahrte sein Team vor einem früheren Rückstand. Nach einem Fehlpass des eingewechselten Jack Rodwell war er aber chancenlos - Reus war im richtigen Moment dazwischengespritzt.

Balotelli rettete City aber nach dem 2:3 zum Auftakt bei Real immerhin noch den ersten Punkt: Sergio Aguero traf BVB-Verteidiger Neven Subotic aus kurzer Distanz am Arm, der Italiener verwertete den Strafstoß sicher im rechten Eck. Zuvor hatten die Dortmunder durch Reus und Robert Lewandowski mehrere Großchancen auf die Entscheidung ausgelassen. Dortmund ist mit vier Punkten aus zwei Spielen weiterhin Gruppenzweiter. Im Vorjahr war der CL-Sieger von 1997 sang- und klanglos in der Gruppenphase gescheitert.

Ronaldo-Schützenfest in Amsterdam
Bei Ajax Amsterdam gegen Real Madrid, dem Parallelspiel der Gruppe, traf Ronaldo wie schon zuletzt in der Liga gegen La Coruna in dreifacher Ausführung (43., 79., 81.). Der Real-Superstar scheint zur Hochform zurückgefunden zu haben, hat er doch in den jüngsten vier Pflichtspielen acht Tore erzielt.

Zwei Treffer bereitete Karim Benzema vor, den schönsten erzielte er selbst: Der Franzose verwertete eine Flanke von Kaka per Seitfallzieher (48.). Dem Finnen Niklas Moisander gelang nach einem Corner, bei dem sich Real-Keeper Iker Casillas verschätzt hatte, lediglich der Ehrentreffer (56.).

Schalke verspielt 2:1-Führung
Schalke 04 verspielte mit ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs daheim in Überzahl eine 2:1-Führung gegen Montpellier und musste sich gegen den französischen Meister schließlich mit einem 2:2 (1:1) zufriedengeben.

Youngster Julian Draxler (19) hatte nach der frühen kalten Dusche durch das 0:1 (13., Karim Ait-Fana) für die Gelsenkirchner ausgeglichen (26.) und auch einen Elfmeter herausgeholt, den Stürmerstar Klaas-Jan Huntelaar im Gegensatz zum Auftakt in Piräus sicher verwertete (53.). Montpelliers Bocaly wurde nach der Notbremse gegen Draxler ausgeschlossen. Fuchs spielte durch, im Finish kassierten die Schalker durch Souleymane Camara aber noch den Ausgleich (90.).

Arsenal mit 3:1-Sieg gegen Olympiakos
Souveräner Tabellenführer in Gruppe B ist Arsenal. Die Londoner landeten mit einem 3:1 gegen Olympiakos den zweiten Sieg. Wie schon zum Auftakt gegen Montpellier (2:1) trafen Gervinho (42.) und Lukas Podolski (56.). Für den Endstand sorgte Mittelfeldspieler Aaron Ramsey mit einem sehenswerten Heber (94.). Arsenal hat damit bereits 48 Europacup-Heimspiele in Folge nicht gegen Teams vom europäischen Kontinent verloren.

Porto gewinnt Schlager in Gruppe A
Den Schlager der Gruppe A gewann der FC Porto. Die Portugiesen setzten sich dank eines Tores von James Rodriguez (83.) gegen Paris St. Germain mit 1:0 durch - und damit an die Tabellenspitze. Die Schießbude der Champions League stellt weiterhin Dinamo Zagreb dar. Die Kroaten kassierten mit dem 0:2 bei Dynamo Kiew bereits die achte CL-Niederlage in Serie - Torverhältnis 3:26.

Zweiter Malaga-3:0-Sieg in Folge
Den zweiten 3:0-Sieg in Folge - mit Toren durch Eliseu (45., 63.) und Sanchez (56./Elfer) - trug Malaga in Gruppe C davon. Die Spanier liegen nach dem Erfolg bei Anderlecht zwei Punkte vor dem AC Milan, der sich bereits zuvor mit einem glücklichen 3:2 bei Zenit St. Petersburg etwas Luft verschafft hatte. Ein Eigentor des Slowaken Tomas Hubocan (75.) bescherte den Mailändern ihren ersten Sieg im laufenden Bewerb. Zum Auftakt war Milan zu Hause gegen Anderlecht nicht über ein torloses Remis hinausgekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.