01.08.2005 11:31 |

Runde 4

2:2 - Sturm überrascht auch in Pasching

Sturm behält die weiße Weste: Die Grazer erkämpften sich in Pasching ein 2:2-Unentschieden und können damit behaupten, in dieser Saison noch keine Niederlage eingesteckt zu haben. Das kann sonst nur Tabellenführer Austria, der schon am Samstag den SV Ried mit 2:0 zurück nach Oberösterreich schickte. Im Schlager Salzburg gegen Rapid stolperten die Roten Bullen erneut und der GAK und Wacker Tirol feierten jeweils 1:0-Heimsiege gegen Mattersburg bzw. die Admira.

Superfund Pasching - Sturm Graz 2:2 (1:0)
Zum Abschluss der vierten Runde der Fußball- Bundesliga trennten sich Pasching und Sturm am Sonntagabend mit 2:2 (1:0). Pichlmann (26.) und Chaile (67.) trafen vor 5.000 Zuschauern im Waldstadion für die Hausherren, Filipovic (46./Freistoß) und Sarac (84.) gelang aber jeweils der Ausgleich. In der Tabelle liegt Sturm nun mit acht Punkten auf Rang vier, Pasching ist mit drei Zählern Siebenter.

Während die Grazer als positive Überraschung der noch jungen Saison 2005/06 weiter ungeschlagen sind, war der UEFA-Cup-Starter aus Oberösterreich nicht in der Lage seine Sieglosigkeit zu beenden. Seit nunmehr 14 Partien bzw. dem 6. April (2:0 gegen die Admira) hat es keinen vollen Erfolg mehr gegeben, zumindest gab es jedoch die ersten Tore dieser Spielzeit.

Allerdings war der erste Treffer nicht regulär. Nach Kahraman-Flanke  hatte sich Chaile gegen Gercaliu im Luftkampf regelwidrig durchgesetzt und Pichlmann anschließend per Kopf getroffen. Sturm-Torhüter Szamotulski machte dabei eine ähnlich schlechte Figur wie Schiedsrichter Stuchlik, der kein Foul gesehen haben wollte.

Filipovic sorgte kurz nach dem Wechsel aus einem direkten Freistoß, bei dem Josef Schicklgruber an längst vergangen geglaubte Zeiten als Pannen-"Pepi" erinnerte, für das 1:1. Doch nach einem Abstauber von Chaile aus kurzer Distanz schienen die Gastgeber auf die Siegesstraße zurückgekehrt zu sein. Bis der starke Filipovic den Ball ideal dem Ex-Paschinger Sarac servierte, der den 2:2-Endstand fixierte. In der Nachspielzeit setzte Edi Glieder den Ball über das Tor und verpasste damit den Siegestreffer für die Gastgeber.

Samstagsspiele
Salzburg - Rapid 
Meister Rapid feierte in Salzburg einen 2:0-Auswärtssieg. Kincl steuerte seinen vierten Saisontreffer bei und ist alleiniger Leader der Torschützenliste.

Austria - Ried 2:0 (1:0)
Mit einem 2:0 über den SV Ried hat die Austria den bisher makellosen Start in die neue Saison untermauert. Mit vier Siegen en suite waren die Wiener zuletzt vor 15 Jahren gestartet.

GAK - Mattersburg und Wacker Tirol - Admira
1:0-Heimsiege gab es am Samstag für Wacker Tirol gegen die Admira und für den GAK gegen SV Mattersburg. Die "Goldtreffer" erzielten Aganun (29.) bzw. Ehmann (15.).

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten