China-Qualifying

Sainz-Unfall: Protest von Aston Martin abgewiesen

Formel 1
20.04.2024 18:33

Aston Martin hatte Protest gegen das Ergebnis des Qualifyings in China eingelegt. Der Grund? Ferrari-Pilot Carlos Sainz hätte nach seinem Unfall nicht mehr weiterfahren dürfen.Erst fünfeinhalb Stunden nach dem Ende der Zeitenjagd lag die Rangliste vor.

Melbourne-Sieger Sainz leistete sich im zweiten Qualifying-Abschnitt einen Fehler in der letzten Kurve, drehte sich auf der Start-Ziel-Gerade, schlug mit dem Wagen leicht ein und verursachte eine Rote Flagge. Er war mit dem etwas demolierten Ferrari zunächst auf dem Rasen gestanden, dann aber ohne weitere Hilfe los- und in die Box zur Reparatur gefahren. Der Spanier hatte aber Glück, dass sein Bolide repariert werden konnte.

„Es war ein simpler Fehler“, erklärt Sainz seinen Unfall. „Ich bin etwas zu stark über den inneren Randstein gefahren, was mich etwas von der Linie abgebracht hat. Ich habe den Kies am Ausgang berührt und mich gedreht.“

Carlos Sainz (Bild: APA/AFP/POOL/Andres Martinez Casares)
Carlos Sainz

„Aber im letzten Moment, bevor ich die Wand berührt habe, konnte ich das Lenkrad noch ein wenig drehen und in einem besseren Winkel crashen“, schildert er. „Das hat mir vermutlich den Tag gerettet.“

Warum durfte Sainz weiterfahren?
Danach legte Aston Martin wegen des Lapsus von Sainz Protest gegen das Ergebnis des Qualifyings ein, welcher aber abgewiesen wurde. Es ging um die Einhaltung von Artikel 39.6 des Sportlichen Reglements. Darin heißt es, dass jeder Fahrer, dessen Fahrzeug während des Qualifying oder des Sprint-Qualifying auf der Strecke stehen bleibt, an dieser Session nicht mehr teilnehmen dürfe. Die Stewards schmetterten den Protest ab mit der Begründung, dass es schon oft zur Konstellation gekommen war, in der ein Fahrer während längerer Zeit unterwegs stehen geblieben war, danach aber seine Fahrt fortsetzen konnte.

Während Sainz danach Rang sieben belegte, schaffte es Lance Stroll im zweiten Aston Martin nur auf Rang elf.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele