Qualifying in China

Verstappen bejubelt Pole – Desaster für Hamilton

Formel 1
20.04.2024 10:16

Max Verstappen sicherte sich souverän die Pole-Position für den GP von China vor seinem Teamkollegen Sergio Perez und Aston Martin-Pilot Fernando Alonso. Für Lewis Hamilton war das Qualifying ein Desaster - er schied früh aus und landete nur auf Platz 18. Nico Hülkenberg und Valtteri Bottas überraschten mit Top-10-Platzierungen.

Nach dem Sprint-Sieg durfte sich Verstappen nicht nur über einen perfekten Tag freuen, sondern auch über die fünfte Pole-Position beim fünften Saisonrennen. Der 26-Jährige startet damit zum insgesamt 37. Mal von ganz vorne und erstmals in China, wo er noch keinen Grand Prix gewinnen konnte. 

„Nach dem Sprint hatten wir etwas mehr Wissen über das Auto. Das hat sich in der Quali ausgezahlt. Ich bin sehr glücklich. Das Auto war gut zu fahren. Die letzte Runde hat sich sehr gut angefühlt“, sagte Verstappen nach dem Qualifying.

100. Pole für Red Bull
Der österreichisch-britische Rennstall Red Bull feierte mit der 100. Pole ein Jubiläum und sicherte sich wie schon vor zwei Wochen in Japan durch Perez (+0,322) auf Platz zwei die erste Startreihe. Fernando Alonso (+0,488) wurde im Aston Martin starker Dritter vor dem McLaren-Duo Lando Norris und Oscar Piastri sowie den beiden Ferraris von Charles Leclerc und Carlos Sainz.

Hier das Qualifying-Ergebnis:

Beim Comeback-Wochenende in China, wo erstmals seit fünf Jahren wieder ein Großer Preis stattfindet, hatte Verstappen zuvor im Sprint über 100 km erneut eine Machtdemonstration abgeliefert und seinen insgesamt achten Sprintsieg gefeiert.

Debakel für Hamilton
Im Sprint-Rennen landete Hamilton noch auf Platz zwei. Im Qualifying leistete sich der Rekordweltmeister aber einen Verbremser auf seiner schnellen Runde und geht deshalb nur von Startplatz 18 ins Rennen am Sonntag. Auch Teamkollege George Russell kam nicht über Startplatz acht hinaus.

Debakel für Lewis Hamilton! Er schied bereits in Q1 aus und landete nur auf Platz 18. (Bild: Copyright 2024 The Associated Press. All rights reserved)
Debakel für Lewis Hamilton! Er schied bereits in Q1 aus und landete nur auf Platz 18.

„Schlechter kann es nicht mehr werden“
„Wir haben ziemlich viel verändert im Vergleich zum Sprint-Rennen. Russell (Teamkollege, Anm. d. R.) ist in die eine Richtung gegangen, ich in die andere. Das hat offensichtlich nicht gut funktioniert. Wir müssen schauen, was los war. Der 18. Startplatz ist natürlich richtig mies, aber schlechter kann es nicht mehr werden“, sagte ein frustrierter Hamilton nach dem Qualifying.

Sainz verursachte Rote Flagge
Melbourne-Sieger Sainz leistete sich im zweiten Qualifying-Abschnitt einen Fehler in der letzten Kurve, drehte sich auf der Start-Ziel-Gerade und verursachte eine Rote Flagge. Der Spanier hatte aber Glück, dass sein Bolide repariert werden konnte.

Sainz flog in der Quali ab, kam aber glimpflich davon. (Bild: Screenshot ServusTV)
Sainz flog in der Quali ab, kam aber glimpflich davon.

Nico Hülkenberg und Valtteri Bottas schafften es in der Quali überraschend in die Top-10.

Nico Hülkenberg (li.) und Valtteri Bottas schafften es in die Top 10. (Bild: APA/AFP/POOL/Andres Martinez Casares, APA/GREG BAKER )
Nico Hülkenberg (li.) und Valtteri Bottas schafften es in die Top 10.

Erstmals nach dem insgesamt 13. Sprintrennen wurde das Qualifying für den Grand Prix wenige Stunden nach dem kürzeren Showdown ausgetragen.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele