Unangenehmes Interview

Stinksauer! Schlotterbeck zofft sich mit Reporter

Fußball International
08.04.2024 06:33

Der Frust war groß bei Nico Schlotterbeck, nachdem sich Dortmund Stuttgart am Samstag mit 0:1 geschlagen geben musste. Das bekam auch Sky-Reporter Patrick Wasserziehr zu spüren, der für seine „blöde Frage“ ordentlich gemaßregelt wurde. 

Hintergrund war eine Topchance für Schlotterbeck in der Schlussphase des Spiels. Der Verteidiger hatte nach einem Eckstoß die Möglichkeit, auf 1:1 zu stellen, schoss den Ball jedoch aus zwei Metern Entfernung über das Tor.

Auf die Szene angesprochen, wieso er das Tor „ganz simpel gefragt“ nicht gemacht habe, reagierte der 24-Jährige gereizt: „Das ist tatsächlich eine blöde Frage.“ Als Wasserziehr sich rechtfertigen wollte, die Frage sei doch gar nicht so blöd, begann eine Streiterei der beiden – live im TV. „Ich fand sie tatsächlich blöd“, so Schlotterbeck. „Das liegt daran, dass Sie vielleicht noch nie Fußball gespielt haben.“

„Wäre gut, wenn Sie mich aussprechen lassen“
Dass Wasserziehr erklärte, seit 50 Jahren Fußball zu spielen, interessierte den elffachen Nationalspieler Deutschlands kaum: „Aber vielleicht nicht auf dem Niveau.“ Erneut konterte der Reporter: „Stimmt, aber auch nicht so schlecht.“ Bis Schlotterbeck die Schnauze endgültig voll hatte. „Es wäre gut, wenn Sie mich aussprechen lassen“, wurde der Abwehrspieler deutlich. Auch wenn das Interview von da an recht friedlich über die Runden ging – vergessen wird Wasserziehr sein Gespräch mit Schlotterbeck wohl nicht so rasch ...

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele