Krone Plus Logo

Nächster MMA-Erfolg

Käfig-Kracher: Jetzt ist Elias auch Europameister!

Sport-Mix
07.04.2024 17:02

Er kam, sah und ... siegte wieder! Nach der Goldmedaille beim letztjährigen WM-Debüt krönte sich Elias Erber jetzt auch zum MMA-Europameister. Das zweite Ausrufezeichen des Salzburgers ist auch eines für den heimischen Amateur-Verband, der immerhin um die Aufnahme bei Sport Austria rauft. Indes warten auf Krone+-Abonnenten die nächsten Top-Fight-Events.

Kaum in der „Erwachsenen-Klasse“ angekommen, führt offenbar kein Weg mehr an Elias Erber vorbei! Erst letzten November hatte sich der 21-jährige Salzburger in Albanien den WM-Titel der Amateure geholt – nun gelang der Triumph auch bei den stark besetzten Europameisterschaften in Serbien.

Kämpfer aus Irland, der Ukraine und Polen hatten Erbers Einzug ins Finale der Federgewichtler nicht verhindern können. Zum Abschluss wartete der Franzose Ugo-Antton Vidal, der selbst einen dominanten Lauf in Richtung Kampf ums Gold hingelegt hatte.

Keine Gefangenen im Finale
Österreichs Hoffnungsträger machte jedoch keine Gefangenen. Er brachte den Gegner in Runde zwei zu Boden, ließ harte Schläge niederprasseln – und gewann schließlich durch Technisches K.o.! Womit „No Time“, wie unser Käfig-Krieger sich nennt, auch gleich die „Performance of the Day“ ablieferte.

Der zweite Coup von Erber in Folge bei einem internationalen Großevent des Amateur-Weltverbandes IMMAF, den die Eliteliga UFC unterstützt, lässt auch beim heimischen Verband AUTMMAF pure Freude aufkommen. „Bärenstarke Leistung“, lobt der Technischer Direktor Gerhard Ettl.

Ein schlagkräftiges Argument mehr
Österreichs MMA-Pionier kämpft nicht nur um die Förderung junger Talente, die u.a. bei „seiner“ Cage Fight Series in den Octagon steigen; KronePLUS-Abonnenten sehen hier auch Erber regelmäßig. Vielmehr ringt man inzwischen auch um eine Aufnahme der Amateur-MMA-Sparte bei Sport Austria (ehemals Bundes-Sportorganisation/BSO).

Dort blicken die Entscheidungsträger nicht nur auf rechtliche Aspekte, die Verbands- und Vereinsstrukturen sowie Trainer- und Kämpferausbildungen. Sondern auch darauf, ob EM und WM beschickt werden, dort Chancen auf Medaillen bestehen oder schon welche erreicht wurden. Mit Erber hat man zumindest ein schlagkräftiges Argument mehr, neben Kampfsportarten à la Boxen, Karate oder Judo offiziell anerkannt zu werden.

Auf PLUS-Abonnenten warten Top-Events
Apropos Boxen: Absolute Amateure – vom Autohändler über den Koch bis zum Bürohengst von nebenan – steigen in wenigen Wochen wieder beim Branchenboxen in der Eishalle Liebenau in den Ring! KronePLUS-Abonnenten (hier unsere Angebote) sehen den vollen Kampfabend im exklusiven Stream am 28. April auf krone.at.

Tags zuvor, am 27. April, steigt ein MMA-Event der Superlative, nämlich Sparta 4 im Multiversum Schwechat. Auch hier sind unsere PLUS-Abonnenten wieder hautnah im Livestream auf krone.at dabei, wenn Urgestein Attila Ucar, Ivo Cuk und Co. die Fäuste und Beine fliegen lassen!

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele