20.07.2005 14:28 |

Pechsträhne

Auch Melzer fliegt in Stuttgart in Runde 1 raus!

Stuttgart 2005 war für Österreichs Tennis-Asse wirklich zum Vergessen: nach Stefan Koubek scheiterte am Mittwoch auch der an Nummer 10 gesetzte Jürgen Melzer bereits in der 1. Runde des mit 615.000 Dollar dotierten Sandplatzturniers.

Melzer musste gegen den Finnen Jarkko Nieminen den ersten Satz mit 4:6 abgeben, holte sich den zweiten Satz aber mit 7:6 (4/7) im Tie-Break. Im Entscheidungssatz hatte dann wieder der Finne Oberwasser und holte ihn sich mit 6:4.

Koubek unterliegt No-Name
Dabei wartete mit dem Spanier Ruben Ramirez-Hidalgo alles andere als ein Gigant auf der anderen Seite des Netzes - Hidalgo ist lediglich die Nummer 160 im aktuellen Champions Race. Dennoch ging der Spanier mit 6:4 und 6:3 als klarer Zweisatz-Sieger vom Platz in Stuttgart.

Zuvor war Koubek bereits bei den Turnieren in Gstaad, Wimbledon und Paris jeweils in der ersten Runde ausgeschieden.

Damit ist Österreich nur mehr durch Jürgen Melzer im Einzelbewerb in Stuttgart vertreten. Der Niederösterreicher erhielt in der ersten Runde ein Freilos und trifft in der zweiten Runde auf den Sieger der Partie Nieminnen (FIN) - Burgsmüller (GER).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten