03.08.2012 09:15 |

Neue ÖOC-Hoffnung

Segler Schmid und Reichstädter haben Medaille im Visier

Während mit Kanutin Corinna Kuhnle die österreichischen Hoffnungen im Lee Valley White Water Center absoffen, standen im olympischen Segelrevier vor Weymouth neue auf. Matthias Schmid/Florian Reichstädter belegten in den ersten beiden Wettfahrten der 470er-Klasse überraschend die Ränge eins und vier und kamen damit in der Zwischenwertung auf Platz zwei hinter den Briten Luke Patience/Stuart Bithell.

Im Gegensatz zu Schmid/Reichstädter von Beginn an als Medaillen-Kandidaten gehandelt wurden die 49er Nico Delle Karth/Niko Resch, die allerdings von Gold, Silber und Bronze weiter ein Stück entfernt sind.

Mit den Tagesrängen vier und 19 nach einer Kenterung blieb das Duo nach acht von 15 geplanten Wettfahrten weiterhin auf Platz zehn stecken. Florian Raudaschl muss sich nach acht Wettfahrten der Finn-Klasse mit dem 22. Zwischenrang begnügen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten