Zoff unter F1-Teams

McLaren attackiert Red Bull, Verstappen kontert

Formel 1
28.02.2024 08:36

McLaren hat sich wieder einmal über die Konkurrenz aus dem Hause Red Bull beschwert. CEO Zak Brown stört vor allem der Umstand, dass ein Besitzer zwei Formel-1-Rennställe betreiben kann. Für Weltmeister Verstappen unbegründetes Gejammer ...

Hintergrund: Brown kritisiert, dass Red Bull Racing und die Racing Bulls (Visa Cash App RB) Synergien nutzen. „Nun zieht wohl das eine Team nach Großbritannien um, was natürlich ein Vorteil ist. Diese A- und B-Teams und diese Miteigentümerschaft, das ist eine große Sorge für uns und auch für das Thema Fairness im Sport“, zitiert „Speedweek.com“ den 52-Jährigen. Brown zufolge erlaube die Kooperation der beiden Teams Lösungen, die einem Rennstall alleine nicht zur Verfügung stehen würden. 

„Wieder mal typisch“
Red-Bull-Pilot Max Verstappen kann indes nur den Kopf schütteln. „Das ist wieder mal typisch Formel 1, hundert Prozent. Und das gilt nicht nur für diese Story“, wurde der Niederländer deutlich. Immerhin sei es logisch und üblich, dass sich Teams einen Vorteil erarbeiten wollen. „Und wenn dafür Leute von einem anderen Team geholt werden, dann ist das in der Königsklasse ganz normal. Man kann wirklich aus allem etwas konstruieren“, kontert Verstappen McLarens Gemecker. 

Wie groß der angebliche Vorteil Red Bulls gegenüber McLaren ist, wird sich erstmals kommenden Samstag zeigen, wenn am Bahrain International Circuit die ersten Punkte der Saison vergeben werden.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele