07.07.2005 11:02 |

Härteorgie

2 Tore und 62 Fouls bei Südamerika-Cup

Das Final-Hinspiel der südamerikanischen Copa Libertadores, dem Gegenstück zur europäischen Champions League, war am Mittwoch nichts für Fußball-Ästheten. Die brasilianischen Endspiel-Kontrahenten Atletico Paranaense und Sao Paulo trennten sich in einem von insgesamt 62 Fouls geprägten Match 1:1, das Rückspiel findet am 14. Juli statt.

Paranaense hatte die Partie auf Grund des zu kleinen Heimstadions im 700 km entfernten Porto Alegre ausgetragen. Aloisio brachte Atletico in einem teilweise Rugby-ähnlichen Match nach 15 Minuten in Führung, nach der Pause bescherte ein Eigentor von Durval den Gästen den glücklichen Ausgleich. Nach dem Spiel gab es harte Kritik am uruguayanischen Referee Jorge Larrionda, der trotz der Foulserien nur fünf Mal die Gelbe Karte zückte.

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten