Satelliteninternet

Russland dementiert Nutzung von Starlink

Web
12.02.2024 12:46

Russland greift nach eigenen Aussagen für seine Kommunikation nicht auf Starlink zurück. Das Satelliten-Kommunikationsnetzwerk des US-Milliardärs Elon Musk sei weder zertifiziert noch werde es unterstützt, erklärte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Montag in Moskau.

Die Ukraine hatte am Sonntag mitgeteilt, russische Truppen nutzten Terminals des Internetdienstes in besetzten ukrainischen Gebieten. Musk schrieb dazu auf dem Kurznachrichtendienst X: „Nach unserem besten Wissen und Gewissen wurden keine Starlinks direkt oder indirekt an Russland verkauft.“

Import aus Drittländern
Die Ukraine dagegen blieb bei ihrer Aussage. Der Sprecher des Militärgeheimdienstes Andrij Jusow betonte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, die russischen Streitkräfte beschafften sich Starlink-Terminals illegal aus Drittländern und setzten sie zunehmend an der Front ein.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele