Di, 16. Oktober 2018

Zwei Spiele Pause

14.03.2012 16:32

Pizarro nach Ohrfeige gegen Pogatetz gesperrt

Werder Bremens Torjäger Claudio Pizarro ist nach seiner Ohrfeige gegen Hannovers Emanuel Pogatetz am Mittwoch für zwei Spiele gesperrt worden. Die Norddeutschen haben das Urteil des Sporgerichts bereits akzeptiert.

Pizarro hatte den Steirer beim 3:0-Sieg von Werder am Sonntag kurz vor dem zweiten Tor ins Gesicht geschlagen. Der Peruaner hatte das unmittelbar nach dem Spiel auch zugegeben und von einer "kleinen Klatsche" gesprochen.

Da der Schiedsrichter erklärte, die Szene nicht gesehen zu haben, konnte nachträglich ermittelt werden. Pizarro, mit 16 Treffern Werders bester Torschütze dieser Saison, fehlt damit in den Partien in Dortmund und gegen den FC Augsburg.

Werder Bremen verzichtet auf einen möglichen Einspruch. "Wir werden das Urteil akzeptieren, weil das Gericht auch nach einer mündlichen Verhandlung zu keinem anderen Ergebnis kommen wird", sagte Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs in einer Vereinsaussendung.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.