ATP-Turnier in Astana:

Rodionov gewinnt Erstrunden-Krimi gegen Barrere

Tennis
28.09.2023 12:44

Jurij Rodionov hat nach überstandener Qualifikation auch sein Erstrundenmatch beim ATP-Tennisturnier in Astana gewonnen. Der 24-jährige Österreicher besiegte am Donnerstag den Franzosen Gregoire Barrere nach Abwehr von zwei Matchbällen mit 2:6,6:4,7:6(5).

Er trifft bei dem 250er-Hartplatzbewerb nun am Freitag (nicht vor 14.00 Uhr MESZ) auf den als Nummer 2 gesetzten Argentinier Sebastian Baez, die Nummer 27 der Weltrangliste.

Zwei Matchbälle abgewehrt
Rodionov gab den ersten Satz in nur gut einer halben Stunde ab, steigerte sich danach aber und bewies in entscheidenden Phasen Nervenstärke. Im zweiten Set zog der 24-Jährige mit zwei Breaks auf 4:1 davon und verwertete schließlich den zweiten Satzball zum Gleichstand. Im dritten Satz wehrte er bei 4:5 mit einem Winner und einem Ass zwei Matchbälle ab, kämpfte sich ins Tie-Break, in dem er gegen die Nummer 63 der Welt seinen ersten Matchball verwertete.

Dominic Thiem trifft anschließend auf den Peruaner Juan Pablo Varillas. Sebastian Ofner spielt sein Erstrundenmatch gegen den Ungarn Marton Fucsovics am Freitag (8.00 MESZ).

Beim mit 3,8 Millionen Dollar dotierten 500er-Turnier in Peking besiegten Alexander Erler/Lukas Miedler in der ersten Runde die an Nummer drei gesetzten Argentinier Maximo Gonzalez/Andres Molteni mit 6:4,6:4.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele