Nach Einbruch gestern

Evenepoel schlug bei Vuelta mit Etappensieg zurück

Sport-Mix
09.09.2023 18:40

Remco Evenepoel hat sich einen Tag nach seinem Einbruch bei der Vuelta rehabilitiert und die 14. Etappe in souveräner Manier gewonnen. Der belgische Soudal-Profi feierte am Samstag als Ausreißer seinen zweiten Etappensieg bei der Spanien-Radrundfahrt in diesem Jahr, der Zeitfahr-Weltmeister siegte nach 156,2 km bei der Bergankunft in Larra-Belagua 1:12 Min. vor dem Franzosen Romain Bardet.

Tags zuvor war Evenepoel auf der Königsetappe zum Col du Tourmalet überraschend eingebrochen und verabschiedete sich mit einem Gesamtabstand von 27:50 Minuten aus dem Kampf um den Rundfahrtsieg. Der US-Amerikaner Sepp Kuss (Jumbo) kam mit einem Rückstand von 8:22 Minuten als Tages-Achter mit den restlichen Favoriten ins Ziel und liegt in der Gesamtwertung weiter vor seinen Teamkollegen Primoz Roglic (+1:37) und Jonas Vingegaard (1:44).

Tränen im Ziel
Evenepoel, der bereits das dritte Teilstück für sich entschieden hatte und sich die Führung in der Bergwertung holte, setzte sich auf der bergigen Etappe mit 4.623 Höhenmetern erst mit einer großen Ausreißergruppe ab. Bei der ersten Bergwertung der höchsten Kategorie ließ er die Konkurrenz gemeinsam mit Bardet zurück. Evenepoel machte in der Folge das Tempo und fuhr Bardet auf dem finalen Anstieg locker davon. Im Ziel brach der 23-Jährige in Tränen aus. Evenepoels Ehefrau stammt aus Marokko, wo nach einem schweren Erdbeben am späten Freitagabend mehr als 1.000 Menschen gestorben sind.

Im Peloton ließ das Jumbo-Team um Kuss nichts anbrennen, Versuche von UAE-Fahrer Juan Ayuso verpufften regelrecht. Am Sonntag stehen 158,3 hügelige Kilometer von Pamplona nach Lekunberri auf dem Programm, ehe es am Montag den zweiten Ruhetag gibt.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele