Erste Hilfe in Krisen

Nicht alle Wunden sind auch immer sichtbar

Niederösterreich
02.09.2023 11:02

„Erste Hilfe kennt keine Altersgrenzen“: Neues Kursangebot startet ab Herbst an zwölf Standorten in Niederösterreich. Das Rote Kreuz schult Interessierte als Unterstützer in psychischen Notfällen.

Hinschauen und helfen! Und das nicht nur bei medizinischen Notfällen, sondern auch in psychischen Ausnahmesituationen. Ganz nach dem Motto „Erste Hilfe kennt keine Altersgrenzen“ wurde vom Roten Kreuz ein neues Kursangebot für seelische Ausnahmesituationen geschnürt - vom Schüler bis hin zum Erwachsenen.

„Bei uns wird nicht nur mit einem Pflaster geholfen. Hilfe für Psyche und Seele darf kein Tabuthema mehr sein. Hier gilt es, Augen und Ohren zu öffnen. Es geht in erster Linie darum, zuzuhören und Wege aufzuzeigen“, erklärt Josef Schmoll, Präsident des Roten Kreuzes in NÖ. Denn nicht jede Wunde ist sichtbar. Gerade die Corona-Pandemie hat hier massive Herausforderungen mit sich gebracht. Aber auch Krisen, Katastrophen, Krieg oder ein plötzlicher Todesfall bringen Menschen an ihre Belastungsgrenzen.

Kurse unabhängig buchbar
In den Kursen zu vier oder 16 Stunden werden die Teilnehmer darin geschult zu erkennen, wenn jemand Hilfe benötigt. Danach geht es ans Zuhören, um das Problem zu verstehen und die richtigen Angebote zu finden. Nach einem Pilotprojekt in Wiener Neustadt, wird es nun auch an den Schulen spezielle Workshops nach dem Motto „Look, Listen, Link“ geben.

Nähere Infos zum
 Kursangebot Rotes Kreuz NÖ

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele