So, 19. August 2018

2. Platz noch offen

02.12.2011 14:15

Williams setzt auch nächstes Jahr auf Pastor Maldonado

Der Formel-1-Rennstall Williams setzt auch 2012 auf Pastor Maldonado. Der 26-jährige Venezolaner holte in der am vergangenen Wochenende zu Ende gegangenen Saison lediglich einen Punkt. Wie es mit dem Brasilianer Rubens Barrichello weitergeht, bleibt unklar. Teamchef Frank Williams meinte jedoch, man baue das Team um. Ein Kandidat für das zweite Cockpit ist der Deutsche Adrian Sutil.

"Er hat trotz der fehlenden Ergebnisse gezeigt, was in ihm steckt", meinte Frank Williams zur Weiterverpflichtung von Maldonado. "Sein achter Platz in Monaco etwa war außergewöhnlich." Der Südamerikaner gab sich nach der für ihn positiven Nachricht motiviert: "Ich werde mein Bestes geben, um das Team in der Startaufstellung weiter nach vorne zu bringen."

Zudem gab das Team aus dem englischen Grove das Engagement des 22-jährigen Finnen Valtteri Bottas als Ersatzfahrer bekannt. Der Skandinavier gewann heuer die GP3-Serie, wobei er vier der jüngsten sieben Rennen für sich entschieden hat. Bottas ist primär für die Freitagstrainings vorgesehen, für das zweite Cockpit wird eher ein erfahrener Fahrer engagiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.