Bei Sturz gestorben

Emotionaler Abschied von verunglücktem Gino Mäder

Sport-Mix
24.06.2023 09:55

Der Schweizer Radsport nimmt am Samstag Abschied von dem vor einer Woche am Albulapass bei der Tour de Suisse tödlich verunglückten Radprofi Gino Mäder. Nach einer öffentlichen Gedenkfahrt (ab 13.30 Uhr) von Wetzikon nach Oerlikon gibt es auf der offenen Rennbahn in Oerlikon eine Abschiedsfeier, welche von Mäders Familie und seiner Freundin organisiert wird.

Die Feier - und auch die kurze, gemeinsame Abschiedszeremonie um 15 Uhr - ist öffentlich.

Gino Mäder ist nach seinem Sturz in bei der Tour de Suisse gestorben. (Bild: APA/AFP/Fabrice COFFRINI)
Gino Mäder ist nach seinem Sturz in bei der Tour de Suisse gestorben.

Die rund 25 Kilometer lange Gedenkfahrt zu Ehren von Mäder führt Swiss Cycling in Zusammenarbeit mit den Schweizer Radprofis durch.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele