Einsatz im Unwetter

Wanderer in Schladming mit Hubschrauber geborgen

Steiermark
24.06.2023 09:56

Zwei Wanderer mussten am Freitag von der Bergrettung Schladming geborgen werden. Sie waren im Bereich der Gollingscharte auf über 2300 Metern in eine alpine Notlage geraten.

Das Unwetter zog gerade über die Gegend, als zwei Bergsteiger am Freitagnachmittag einen Notruf absetzten. Sie saßen auf rund 2360 Metern Seehöhe in den Schladminger Tauern fest. Sofort machten sich zehn Bergretterinnen und Bergretter sowie ein Alpinpolizist auf den Weg, um die Wanderer zu bergen.

„Zur Unterstützung und auch um kostbare Zeit bei der Rettungsaktion zu sparen, wurde ein Bundesheer-Hubschrauber aus Aigen im Ennstal angefordert“, schildert die Bergrettung den Einsatz. So konnte man die Wanderer erstversorgen. Dann wurden sie mit einer Seilwinde geborgen. „Sie waren unterkühlt und am Ende ihrer Kräfte.“

„Planung ist Grundlage!“
Thomas Kaserer, Einsatzleiter von der Bergrettung Schladming, appelliert: „Eine vernünftige Tourenplanung ist unverzichtbar und Grundlage jeder alpinen Bergtour!“ Dazu gehört freilich auch, aufs Wetter zu achten.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele