In der Hosentasche

Handy-Fehler sorgt für eine Welle an Notrufen

Niederösterreich
20.06.2023 06:02

Ein Problem beim Betriebssystem Android beschäftigt derzeit die Lebensretter am Telefon. Den es löst unwissentlich einen Notruf aus. Ein Update kann das aber beheben.

Sonntag, 11.24 Uhr. Es läutet bei der Leitstelle von Notruf 144. Doch es ist niemand zu hören. Stille. Nur vereinzelt kaum wahrnehmbare Geräusche. Ein Notfall? Oder vielleicht ein unabsichtlich in der Hosentasche abgesetzter Notruf? Für die Lebensretter am Telefon ist das nicht sofort feststellbar. Umso komplizierter ist die Situation, wenn solch unklar einzuordnende Telefonate dutzende Male am Tag vorkommen.

Viel zu sensibel
Doch ausgerechnet ein Update des weltweit größten Handybetriebssystems Android 13, das unter anderem Samsung-Handys nutzen, hat genau dieses Problem verursacht. Denn es beinhaltet nicht nur das Schließen einer großen Sicherheitslücke, sondern unter anderem auch die Funktion, Notrufe leichter auslösen zu können. Die gut gemeinte Funktion entpuppte sich jedoch als viel zu sensibel und verschlang dadurch häufig am Tag wertvolle Ressourcen bei den vier Notruf-Standorten in St. Pölten, Zwettl, Stockerau und Mödling.

Die gute Nachricht: Es steht mittlerweile ein weiteres Update zur Verfügung, das dieses Problem wieder behebt. „Die Notruf-Funktion wurde jetzt überarbeitet, sodass ein unbeabsichtigter Hosentaschen-Anruf nicht mehr ganz so einfach möglich ist. Wir bitten daher Besitzer von Android-Telefonen, unbedingt ihr Handy rasch zu aktualisieren“, appelliert man bei Notruf 144. Das Update kann über die Einstellungen des Mobiltelefons heruntergeladen und installiert werden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele