„Etwas Besonderes“

Alaba feiert gegen Schweden sein nächstes Jubiläum

Fußball International
19.06.2023 07:45

Österreichs Teamkapitän David Alaba sieht rund um sein Jubiläum die Saat aufgehen: „Aber es ist noch ein weiter Weg bis zum Ziel.“ Am morgigen Dienstag feiert er in Wien ein weiteres Jubiläum.

„Natürlich ist es etwas Besonderes. Ich werde einmal stolz darauf zurückblicken. Aber es hat sich auch nur wie jedes andere wichtige Spiel angefühlt.“ Nach seinem 100. Länderspiel für Österreich war für David Alaba sein persönliches Jubiläum nebensächlich, stolz war er nach dem 1:1 in Belgien auf das gesamte Team: „Jeder ist an seine Grenzen gegangen. Wir haben unser Leben auf dem Platz gelassen.“ Aber es war nicht nur die kämpferische Seite, die dem ÖFB-Kapitän imponierte: „Wir haben im Spielaufbau die Ruhe bewahrt, Räume gefunden, obwohl die Belgier Druck gemacht haben. Das zeigt, was in uns steckt, was für eine Entwicklung wir nehmen.“

(Bild: Mario Urbanschitz, Krone KREATIV)

Was in Brüssel mit einem Punkt belohnt wurde: „Das Potenzial war immer schon da. Vor ein paar Jahren hätten wir statt des Lattentreffers noch das Tor kassiert. Wir haben schon oft erlebt, dass wir mit nichts nach Hause fahren“, so Alaba. „Es tut gut, dass wir jetzt ernten, was wir säen.“ Wobei der Real-Superstar zu später Stunde in den Katakomben des König-Baudoin-Stadions eine Warnung nachlegt: „Wir dürfen das nicht überbewerten. Es ist noch ein weiter Weg bis zum Ziel.“

Der nächste Schritt soll morgen gegen Schweden erfolgen. Alabas 101. Länderspiel, es ist das 40. in Wien - also wieder ein Jubiläum für David.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele