Großes Jubiläum

Heilmoorbad in Schwanberg feiert 50 Jahre

Steiermark
10.06.2023 17:31

Wo einst die Kapuzinermönche residierten, lassen es sich heute die Kurgäste im weststeirischen Bad Schwanberg gut gehen - dieser Tage wird das Jubiläum zelebriert.

Mehr als 250 Jahre lang prägten die Kapuzinermönche das Ortsbild von Bad Schwanberg, ehe am 16. Juni 1973 das Moorbad seinen Kurbetrieb aufnahm. „Heute verfügt unser Haus über 91 Zimmer mit 146 Betten, ein modernes Therapiezentrum und ein Panoramahallenbad mit Saunalandschaft“, erzählt uns Geschäftsführer Gernot Fraydl. Gernot Fraydl? Da war doch was. „Erst am Freitag hat ein Gast vor Rührung zu weinen begonnen, als er meinem Vater die Hand geben durfte“, so der Junior. Sein Papa ist eine Fußball-Legende, seine Heldentaten im Tor brachten ihm 27 Länderspiele, eine Karriere in Deutschland und in den USA. Zudem war Fraydl senior Trainer bei Sturm und GAK.

Das Heilmoordbad zieht Zehntausende Gäste an (Bild: Robert Sommerauer)
Das Heilmoordbad zieht Zehntausende Gäste an

Ältester Gast war 101 Jahre alt
30 Jahre lang führte der Steirer das Moorbad, seit 2015 ist der Sohnemann, einst als internationales Model erfolgreich, am Ruder. 80 Mitarbeiter zählt das Haus, 40.000 Nächtigungen gibt es im Jahr. Der älteste Kurgast war 101 Jahre alt, auch Mister Comedy Gernot Kulis oder die Kicker von Red Bull Salzburg waren schon zu Gast.

Was das Besondere in Bad Schwanberg ist? Das Heilmittel kommt aus Österreichs höchstgelegenem Moor auf 1300 Metern Seehöhe in Garanas – es ist übrigens 6000 Jahre alt.

Das höchstgelegene Moor in Garanas (Bild: LUPI SPUMA)
Das höchstgelegene Moor in Garanas

Viele prominente Gäste
So alt ist das Heilmoorbad noch nicht, aber auch das 50-Jahre-Jubiläum wird gebührend zelebriert. Am Freitag gab’s ein Gala-Dinner, am Samstag beim Tag der offenen Tür waren unter anderem Bezirkshauptfrau Doris Bund, Bürgermeister Karl-Heinz Schuster, Ober-Gewerkschafter Josef Muchitsch und Harry Prünster zu Gast. Der Gaudimax sorgte bei den mehr als 1000 Gästen für beste Unterhaltung und jede Menge Lacher. „Ich bin sehr gerne da, hier kann ich Energie auftanken“, so der 67-Jährige. Am Sonntag (8.30 Uhr) feiert Bischof Wilhelm Krautwaschl in der Klosterkirche die Heilige Messe.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele