Bundesländer-Vergleich

Oberösterreich bleibt am Jobmarkt Vorzugsschüler

Oberösterreich
01.06.2023 15:00

Mit 706.000 Personen, die laut einer vorläufigen Schätzung in Beschäftigung waren, erzielte Oberösterreich im Mai 2023 einen neuen Beschäftigungsrekord. Auch der Blick auf andere Statistiken macht Freude: Mit 3,5 Prozent verzeichnet das Bundesland ob der Enns die niedrigste Arbeitslosenquote im Bundesländervergleich. Insgesamt waren 34.764 Personen ohne Job.

Die Arbeitslosigkeit bei den Über-55-Jährigen ging zurück, auch die Zahl der Langzeitbeschäftigungslosen fiel - das sind zwei Entwicklungen, die beim Blick auf die Arbeitslosen-Statistik für den Mai 2023 positiv stimmen. Dass im Vergleich zum Vorjahr die Arbeitslosenquote in Oberösterreich trotzdem um 0,1 Prozentpunkte auf 3,5 Prozent stieg, änderte am Resultat nichts: Oberösterreich ist der Vorzugsschüler am Jobmarkt.

Denn: Die 3,5 Prozent liegen nicht nur deutlich unter dem Österreich-Schnitt, sondern sind auch die niedrigste Arbeitslosenquote im Bundesländer-Vergleich. „Trotz Zurückhaltung in manchen Branchen am Arbeitsmarkt zeigt die Gesamtsituation nach wie vor stabil“, freut sich Iris Schmidt, Geschäftsführerin des Arbeitsmarktservice Oberösterreich.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele