Fahndung nach Flucht

Freundin mit Tod bedroht, Feuer auf Hof gelegt

Tirol
18.03.2023 10:32

Polizei-Großeinsatz am Freitagabend in Reith bei Kitzbühel im Tiroler Unterland: Ein Beziehungsstreit in einem Bauernhaus lief völlig aus dem Ruder. Im Zuge dessen soll ein Italiener (24) seine 33-jährige einheimische Lebensgefährtin mit dem Tod bedroht und in einem Zimmer Feuer gelegt haben. Nach seiner Flucht konnte der Verdächtige in der Nacht gefasst und festgenommen werden. Auch das Sondereinsatzkommando Cobra stand im Einsatz.

Nachdem sich die Polizei zunächst bedeckt gehalten hatte, gab ein Sprecher am Samstagvormittag gegenüber der „Krone“ einige Details bekannt. Gegen 17.30 Uhr ging bei der Exekutive am Freitagabend ein Notruf ein. Beim Bauernhof in Reith bei Kitzbühel soll der 24-jährige Italiener seine Lebensgefährtin mit einem Messer bedroht haben. Offenbar war ein Beziehungsstreit eskaliert. Der Frau gelang schließlich die Flucht ins Freie.

Zitat Icon

Nachdem der Verdächtige Feuer gelegt hatte, kletterte er aus dem Fenster und flüchtete in den Wald.

Ein Polizeisprecher zur „Krone“

Daraufhin habe sich der Verdächtige im Haus verbarrikadiert und damit gedroht, sich selbst und seine Freundin umzubringen. Dann setzte er den Raum, in dem er sich befand, in Brand. „Im Anschluss kletterte der 24-Jährige aus dem Fenster im Erdgeschoss und flüchtete in den Wald“, schildert der Polizeisprecher.

Cobra, Hubschrauber, Hundestaffeln und Co.
Während die alarmierten Feuerwehren von Reith und Kitzbühel den Brand löschten, wurde von der Polizei eine Großfahndung in die Wege geleitet. Neben zahlreichen Streifen standen auch das Sondereinsatzkommando Cobra, Polizeihubschrauber und Hundestaffeln im Einsatz.

(Bild: ZOOM.TIROL, Krone KREATIV)

Verdächtiger nach Flucht festgenommen
Gegen 2.20 Uhr konnte der flüchtige Verdächtige schließlich auf einem Firmengelände in St. Johann in Tirol gefasst und festgenommen werden. Am Samstagvormittag befand er sich in Kitzbühel in Polizeigewahrsam. Weitere Ermittlungen sind im Gange.

Drei Polizisten ins Spital eingeliefert
Durch den Brand im Bauernhaus hätten drei Polizisten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen, so der Sprecher. Zwei davon mussten stationär aufgenommen werden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele