1:2 nach 1:0

Ried gibt mit Sieg in Altach „Rote Laterne“ ab!

Fußball National
12.03.2023 18:53

Der SV Ried ist im Kellerduell der Fußball-Bundesliga ein Befreiungsschlag gelungen! Die Innviertler bezwangen am Sonntag in der 21. Runde den SCR Altach auswärts mit 2:1 (1:1) und feierten den ersten Liga-Erfolg seit Mitte Oktober. Dank des „Dreiers“ gab Ried auch die Rote Laterne an die Vorarlberger ab, die seit mittlerweile acht Spielen auf einen Sieg warten. 

Mike-Steven Bähre brachte die Gastgeber früh in Führung (7.), diese glich Matthias Gragger noch im ersten Spielabschnitt aus (34.). Den entscheidenden Treffer zugunsten der Rieder erzielte dann der eingewechselte Christoph Monschein (76.). In der Tabelle hält die SV Ried, die erstmals nach acht sieglosen Spielen wieder gewinnen konnte, eine Runde vor der Punkteteilung bei 17 Punkten. Das neue Schlusslicht Altach hat einen Zähler weniger auf dem Konto.

Altach-Trainer Miroslav Klose setzte im Vergleich zu den letzten Spielen in der Abwehr auf eine Viererkette. Im Angriff startete diesmal wieder Toptorjäger Atdhe Nuhiu, zu ihm gesellte sich Noah Bischof als zweite Spitze. Der gelernte Verteidiger Manuel Thurnwald agierte im rechten Mittelfeld. Maximilian Senft nahm in seinem zweiten Spiel als Chefcoach der Rieder drei Änderungen vor: Markus Lackner begann in der Innenverteidigung, Kingsley Michael in der Zentrale sowie Leo Mikic im Angriff.

Die Gastgeber legten in diesem brisanten Duell fulminant los. Zunächst scheiterte Thurnwald noch an Jonas Wendlinger (6.), wenig später musste sich der Tormann der Rieder aber erstmals geschlagen geben. Eine scharfe Hereingabe von Bischof faustete Wendlinger genau vor die Füße von Bähre, dieser versenkte den Abpraller flach im rechten Eck (7.). Für Altach war es der erste Treffer nach 532 torlosen Minuten.

Die Rieder schüttelten den frühen Rückstand schnell ab und kamen prompt zur Ausgleichschance. Ein Abschluss von Christoph Lang von der Strafraumgrenze verfehlte das Gehäuse nur knapp (8.). In der Folge kontrollierten die Gäste weitgehend das Spielgeschehen, insbesondere auf der linken Seite gelangen immer wieder Vorstöße. Der zu dem Zeitpunkt verdiente Ausgleich gelang dann aber nach einer Standardsituation. Eine Freistoßflanke von Stefan Nutz verlängerte Gragger per Kopf ins Tor (34.). Mit dem 1:1 ging es dann in die Kabinen.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts agierten beide Teams zunächst vorsichtig, bis zur ersten Chance dauerte es eine Weile. Nach einem schnellen Umschaltspiel der Rieder legte Philipp Pomer im Strafraum quer auf Lang, dieser verpasste das Zuspiel haarscharf (55.). Auf der Gegenseite erzielte Nuhiu den vermeintlichen Führungstreffer, dieser wurde nach VAR-Studium aufgrund einer doch deutlichen Abseitsstellung zurecht aberkannt (66.).

Zum Matchwinner der Rieder avancierte dann ein Joker: Der eingewechselte Monschein zog von der Strafraum-Grenze völlig unbedrängt ab und schlenzte den Ball sehenswert ins rechte Kreuzeck (76.). Altach konnte in der Folge nicht mehr nachlegen und ist nun im Tabellenkeller angekommen.

Das Ergebnis:
SCR Altach - SV Ried 1:2 (1:1)
Altach, Cashpoint Arena, 4271 Zuschauer, SR Talic

Tore: 1:0 (7.) Bähre, 1:1 (34.) Gragger, 1:2 (76.) Monschein

Gelbe Karten: Jäger, Nuhiu

Altach: Jungdal - Ja. Jurcec (75. Abdijanovic), Strauss, Haudum (61. Nelson), Herold - Thurnwald (76. Aigner), Bähre, Jäger, Lazetic (61. Balic) - Bischof (79. Bukta), Nuhiu
Ried: Wendlinger - Gragger, Lackner (66. Turi), Plavotic - Lutovac (65. Kronberger), Michael (66. Madritsch), Nutz, Pomer, Jurisic - Lang (71. Monschein), Mikic (71. Beganovic)

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele