Unfall in Innsbruck

Alko-Raser ohne Schein kracht gegen Pritschenwagen

Tirol
28.02.2023 15:58

Ein offensichtlich betrunkener Autolenker, der zu schnell unterwegs war und keinen Führerschein besitzt, verlor am Dienstagvormittag in Innsbruck die Kontrolle über seinen Pkw und prallte gegen einen Pritschenwagen. Der 51-jährige Einheimische erlitt dabei Verletzungen - einen Alkotest verweigerte er.

Ereignet hat sich der Unfall kurz nach 10 Uhr. Der 51-Jährige war mit seinem Auto im Bereich Südtiroler Platz in Richtung Süden unterwegs. Offenbar versuchte er dann mit überhöhter Geschwindigkeit ein anderes Auto zu überholen. „Unmittelbar nach dem Spurwechsel verlor der Lenker offensichtlich die Kontrolle über das Fahrzeug, er lenkte folglich scharf rechts und prallte schließlich gegen einen Pritschenwagen, der verkehrsbedingt angehalten hatte“, heißt es vonseiten der Polizei.

Der Lenker des Pritschenwagens blieb unverletzt. Der 51-Jährige zog sich Verletzungen zu und musste mit der Rettung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert werden.

Durchführung von Alkotest verweigert
Brisant: Der mutmaßliche Unfalllenker besitze keinen Führerschein, zudem wies er „deutliche Symptome einer Alkoholisierung“ auf. Die Durchführung eines Alkotests habe der Einheimische jedoch verweigert. Er wird nun wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit an die Staatsanwaltschaft Innsbruck sowie an die zuständigen Verwaltungsstrafbehörden angezeigt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele