Keine Urlaubsfreude

Diese Reiseziele finden Touristen überbewertet

Reisen & Urlaub
13.02.2023 10:00

Eine Studie hat Touristenrezensionen für 85 beliebte Städteziele weltweit - inklusive Wien - ausgewertet, um herauszufinden, welche Ziele ihre Besucher am häufigsten enttäuscht haben. Auf dem ersten Platz liegt die Thailand-Metropole Bangkok, gefolgt von Antalya, Singapur und München, London und Paris. Unsere Bundeshauptstadt findet sich im internationalen Ranking auf Platz 61, wobei der Prater Besuchern offenbar am wenigsten zusagt. 

Nicht wenige Menschen haben eine eigene Bucketliste voller Reisezielen und Sehenswürdigkeiten, die sie im Laufe ihres Lebens unbedingt besuchen wollen. Zu den bekanntesten Städten, von denen gesagt wird, dass man sie einmal gesehen haben muss, gehören zum Beispiel Paris, New York City, Bangkok oder Tokio. Vielfach heißt es, man müsse den Eiffelturm, die Mona Lisa oder die Freiheitsstatue einmal mit eigenen Augen gesehen haben.

Datenanalysten haben die 85 beliebtesten Reiseziele laut TripAdvisor unter die Lupe genommen*, um Reiseziele zu ermitteln, die Touristen am häufigsten enttäuscht haben. Als Ausgangspunkt wählten sie insgesamt 85 besonders beliebte Städteziele sowie die jeweils 20 am häufigsten bewerteten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Ziel der Studie ist es, bekannte Reiseziele auf ihre Attraktivität für Touristen zu überprüfen und Reisende bei ihren Reiseplänen zu unterstützen. 

Das Ergebnis ist eine Rangliste der Städte, die völlig überbewertet sind. Das sind die Top 4:

  • Bangkok in Thailand: Wenn es nach Besuchern geht, die schon mal in Bangkok waren, können Interessierte die Hauptstadt von Thailand getrost von ihrer Bucketliste streichen. Die Untersuchung durch Datenanalysten zeigt, dass fast 17 Prozent der Bangkok-Touristen von der Stadt enttäuscht waren und sie mit der Erkenntnis nach Hause gefahren sind, dass die Stadt stark überbewertet ist. Das Backpacking-Viertel Khaosan Road wurde von den Besuchern besonders schlecht bewertet: Touristisch und nur akzeptabel, wenn man jung und auf der Suche nach Party ist. Auch das weltberühmte Street Food in Bangkok lässt viele Rezensenten unbeeindruckt. Gerichte wie Boat Noodles oder Pad Thai seien zwar günstig, aber qualitativ minderwertig, sobald sie an Nicht-Einheimische ausgegeben würden. 
Wat Arun in Bangkok (Bild: ©virojt - stock.adobe.com)
Wat Arun in Bangkok
  • Antalya, Türkei: Lohnt es sich, Antalya zu besuchen? Fragt man Menschen, die bereits einen Ausflug in die Stadt bereits unternommen haben, dann lautet die Antwort Nein. Antalya wurde von Touristen, die die Stadt bewertet haben, allgemein als sehr trivial und ohne nennenswerte Attraktionen beschrieben. Selbst der Wasserpark konnte die Besucher kaum begeistern. Sie erlebten Antalya weitreichend als sehr durchschnittlich und mehr als 16 Prozent sind gelangweilt und enttäuscht wieder nach Hause gefahren. Vielleicht sind Urlauber in den Hotelanlagen der Provinz besser aufgehoben, wo sich Animateure und Servicepersonal von morgens bis abends um das Vergnügen kümmern.
Strand in Antalya (Bild: thinkstockphotos.de)
Strand in Antalya
  • Singapur: Singapur hat sich in den letzten Jahrzehnten von einem kleinen Fischerdorf zu einem der größten Finanzzentren der Welt entwickelt. Viele Touristen beschreiben die Stadt als einen reinen Ort zum Arbeiten, der nicht viel bietet, um Spaß zu haben oder etwas Aufregendes zu erleben. Selbst die Touristenattraktionen werden als lieblos und leblos empfunden, wie einige der Online-Rezensionen betonen. An Fotomotiven wie dem weltberühmten Infinity-Pool auf dem Marina-Sand-Bay-Gebäude und den atemberaubenden Gardens by the Bay mangelt es Singapur nicht, aber an Seele und Kultur, so die Meinung von Touristen.
Gardens by the Bay in Singapur (Bild: ©bennymarty - stock.adobe.com)
Gardens by the Bay in Singapur
  • München, Deutschland: Das Oktoberfest in München gehört definitiv zu den Attraktionen, die man einmal erlebt haben sollte. Das größte Volksfest der Welt lockt mehr als fünf Millionen Besucher an. Die Analyse aber zeigt, dass München als Stadt vielfach als überbewertet wahrgenommen wird. Insgesamt 15,7 Prozent der Befragten äußerten sich in irgendeiner Form frustriert über ihren München-Besuch. Jeder Zehnte gibt an, die Erwartungen an das Oktoberfest seien nicht erfüllt worden. Welche Schlussfolgerung lässt sich aus diesen Daten ziehen? München lässt man lieber aus, aber das Oktoberfest ist einen Besuch wert - in neun von zehn Fällen wird man dort Spaß haben.
Blick auf München (Bild: thinkstockphotos.de)
Blick auf München

*Auf Grundlage des Verhältnisses zwischen 5- und 4-Sterne-Bewertungen zu 1-2-3-Sterne-Bewertungen konnten die Datenanalysten eine Quote errechnen, wie viele Besucher von den Attraktionen enttäuscht gewesen sind. Darüber hinaus wurde einbezogen, wie häufig bestimmte Formulierungen, wie zum Beispiel „sehr enttäuschend“ oder „nicht so schön, wie erwartet“ im Rahmen der Rezensionen verwendet wurden. Zusammengenommen ergab sich eine Quote, die die Wahrscheinlichkeit widerspiegelt, von einem Reiseziel enttäuscht zu werden - die Enttäuschungsquote - und darauf bauend ein Ranking der Reiseziele, die total überbewertet sind. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele