Wurde nur 31 Jahre alt

Bob-Marley-Enkel Jo Mersa Marley gestorben

Society International
28.12.2022 11:17

Trauer um Joseph Mersa Marley: Der Enkel von Reggea-Ikone Bob Marley ist jetzt im Alter von nur 31 Jahren gestorben. 

Joseph „Jo“ Mersa Marley ist tot. Ein Sprecher des Musikers bestätigte den Tod des 31-jährigen Musikers dem Magazin „Rolling Stone“. Die Todesursache wurde nicht bekannt gegeben.

Stand schon als Kind auf der Bühne
Jo Mersa Marley entstammt einer musikalischen Familie und hat seine Leidenschaft ebenfalls in der Musik gefunden. Der Enkel von Reggae-Legende Bob Marley, der 1981 im Alter von nur 36 Jahren verstorben war, und Sohn von Musiker Stehen Marley (50) machte sich als jamaikanischer Reggae-Künstler einen Namen. 

Bob Marley (Bild: Heilemann / Camera Press / picturedesk.com)
Bob Marley

Schon als Kind stand Jo Mersa Marley gemeinsam mit seinem Vater und Onkel Ziggy Marley (54) mit der Familienband Ziggy Marley and the Melody Makers auf der Bühne. 2010 veröffentlichte er seinen ersten eigenen Song, „My Girl“.

2021 erschien sein Werk „Eternal“, auf dem sich unter anderem Kollaborationen mit Künstlern wie Busy Signal befinden. „Ich gehöre zu einer neuen Generation von Marleys, aber ich experimentiere gleichzeitig immer noch“, erklärte Marley damals dem „Rolling Stone“. „Mein Plan ist es, etwas Neues mit meinen Wurzeln zu erschaffen.“

Musikwelt trauert um Jo Mersa Marley
Auf den sozialen Medien trauern Musik-Kollegen um Jo Mersa Marley. „Ruhe in Frieden. Mein Beileid an Stephen Marley und die gesamte Marley-Familie, all seine Freunde und Fans“, schrieb etwa Sean Paul auf Instagram. Auch DJ Khaled zeigte sich geschockt von Jo Mersa Marleys Tod: „Stephen Marley, mein tiefstes Beileid. Meine Gebete sind bei dir und deiner Familie.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele