27.03.2005 15:33 |

Die weiteren Spiele

Der Europameister wahrt seine WM-Chance

Fußball-Europameister Griechenland hat seine Aufholjagd im Kampf um ein Ticket zur WM-Endrunde 2006 fortgesetzt. Mit dem ersehnten 3:1-Auswärtssieg in Georgien hielt das Team von Otto Rehhagel in der Qualifikationsgruppe 2 den Kontakt zu Spitzenreiter Ukraine.

Auf dem Weg zur Endrunde bleiben die Türkei und Dänemark bei zwei Punkten Rückstand die schärfsten Konkurrenten des Europameisters. Der WM-Dritte besiegte die von Hans-Peter Briegel trainierten Albaner dank zweier Blitztore mit 2:0, der Europameister von 1992 ließ Kasachstan beim 3:0 keine Chance.

Frankreich wieder nur remis
Ex-Europameister Frankreich kann seinen Heimkomplex unter Trainer Raymond Domenech einfach nicht überwinden. Mit dem 0:0 gegen die Schweiz im Stade de France kam die "Equipe tricolore" zum sechsten Mal in Folge vor heimischem Publikum nicht über ein Unentschieden hinaus und verpasste die Tabellenführung in der Gruppe 4. Ohne Thierry Henry, der wegen einer Wadenverletzung zuschauen musste, konnten den Franzosen aufopferungsvoll kämpfende Eidgenossen nicht in die Knie zwingen. Durch das Remis des Favoriten behauptete Irland (1:1 in Israel) die Spitzenposition.

Niederlande gelang bedeutender Schritt
Ein "bedeutender Schritt Richtung Qualifikation" (Trainer Marco van Basten) gelang den Niederlanden mit dem 2:0-Erfolg in Rumänien. Nach dem Blitztor von Philip Cocu in der 1. Minute sorgte Ryan Babel (85.) für die endgültige Entscheidung zu Gunsten des "Oranje"-Teams, das sich an der Tabellenspitze der Gruppe 1 von Tschechien absetzte.  

Kroatien ist Schweden auf den Fersen
Mit dem 4:0 über Island blieb Kroatien in der Gruppe 8 Spitzenreiter Schweden auf den Fersen. Die Hertha-Profis Nico Kovac (39./76.) und Jan Simunic (71.) erzielten die ersten drei Tore in Zagreb. Schweden setzte sich dank zweier Treffer von Fredrik Ljungberg beim bisherigen Tabellenzweiten Bulgarien mit 3:0 durch.

England trimphiert mit 4:0
Auch England kam der WM-Teilnahme einen Schritt näher. Gegen Nordirland setzte sich die Mannschaft von Trainer Sven-Göran Eriksson in Manchester sicher mit 4:0 durch und führt die Tabelle der Gruppe 6 vor Polen und Österreich an. Im ausverkauften Old-Trafford-Stadion trafen Joe Cole (46.), Michael Owen (52.), Chris Baird (53./Eigentor) und Frank Lampard (62.) für die Gastgeber. Beim polnischen 8:0-Kantersieg gegen Aserbaidschan in Warschau trafen Kamil Kosowski vom 1. FC Kaiserslautern und Jacek Krzynowek von Bayer Leverkusen je einmal.

In Gruppe 3 schloss die Slowakei durch einen 2:1-Erfolg in Estland zu Tabellenführer Portugal auf. Marek Mintal vom 1. FC Nürnberg, bester Bundesliga-Torschütze der Saison, traf zum 1:1-Ausgleich. Italien baute in der Gruppe 5 durch zwei Freistoßtoren von Andrea Pirlo zum 2:0 gegen Schottland seine Spitzenposition aus.

 

Übersicht Fußball-WM-Qualifikation, Europa

Gruppe 1:

Armenien - Andorra 2:1 (1:0)
Tschechien - Finnland 4:3 (2:0)
Rumänien - Niederlande 0:2 (0:1)

1. Niederlande 13
2. Tschechien 12
3. Rumänien 10
4. Finnland 9
5. Mazedonien 5
6. Armenien 4
7. Andorra 4

Gruppe 2:

Georgien - Griechenland 1:3 (1:2)
Türkei - Albanien 2:0 (2:0)
Dänemark - Kasachstan 3:0 (2:0)

1. Ukraine 14
2. Griechenland 11
3. Dänemark 9
4. Türkei 9
5. Albanien 6
6. Georgien 5
7. Kasachstan 0 

Gruppe 3:

Liechtenstein  - Russland 1:2 (1:2)
Estland - Slowakei 1:2 (0:0)

1. Portugal 13
2. Slowakei 13
3. Russland 10
4. Lettland 7
5. Estland 7
6. Liechtenstein 4
7. Luxemburg 0

Gruppe 4:

Israel - Irland 1:1 (0:1)
Frankreich - Schweiz 0:0

1. Irland 9
2. Frankreich 9
3. Israel 6
4. Schweiz 6
5. Zypern 1
6. Färöer Inseln 1

Gruppe 5:

Italien - Schottland 2:0 (1:0)

1. Italien 12
2. Norwegen 7
3. Slowenien 7
4. Weißrussland 4
5. Schottland 2
6. Moldawien 1

Gruppe 6:

England - Nordirland 4:0 (0:0)
Wales - Österreich  0:2 (0:0)
Polen - Aserbaidschan 8:0 (3:0)

1. England 13
2. Polen 12
3. Österreich 8
4. Nordirland 3
5. Wales 3
6. Aserbaidschan 2

Gruppe 7:

Belgien - Bosnien-Herz. 4:1 (2:1)

1. Serbien-Monten. 10
2. Spanien 8
3. Litauen 8
4. Belgien 4
5. Bosnien-Herz. 2
6. San Marino 0

Gruppe 8:

Bulgarien - Schweden 0:3 (0:1)
Kroatien - Island 4:0 (1:0)

1. Schweden 12
2. Kroatien 10
3. Bulgarien 7
4. Ungarn 6
5. Island 1
6. Malta 1 

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten