Grazer Oper

Vassilis Christopoulos ist der neue Chefdirigent

Steiermark
22.12.2022 14:48

Im Herbst 2023 übernimmt Vassilis Christopoulos die Position des Grazer Chefdirigenten. Er löst in dieser Funktion Roland Kluttig ab und tritt das Amt zeitgleich mit dem neuen Intendanten Ulrich Lenz an.

Seinen Einstand in Graz hat der in München geborene und in Athen aufgewachsene Vassilis Christopoulos schon gegeben -im Frühling hat er die Ballettproduktion „Undine“ dirigiert. „Zwischen Orchester und Dirigent war es Liebe auf den ersten Blick“, wie der designierte Intendant Ulrich Lenz betont.

Hartes Auswahlverfahren
In einem strengen Auswahlverfahren - etwa das unvorbereitete Dirigieren einer Vorstellung - setzte sich Christopoulos gegen vier Mitbewerber durch, sein Amt tritt er im Herbst vorerst für drei Jahre an. Pro Saison wird er mindestens zwei Produktionen und eine Reihe von Konzerten leiten.

Seine Vorliebe gilt Richard Strauss und grundsätzlich dem schweren Fach. „Es fasziniert mich, den großen Orchesterapparat durchscheinend zu machen“, erklärt Christopoulos. „Aber auch die zeitgenössische Musik findet bei mir einen fixen Platz - sowohl in der Oper als auch im Symphonischen.“

Demnächst Umzug nach Graz
Erfahrungen hat er als Chefdirigent der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz und als Direktor des Staatsorchesters Athen gesammelt. Der internationale Durchbruch erfolgte 2017, als er die neue Griechische Nationaloper mit „Elektra“ eröffnete. Auch als Lehrer genießt er einen guten Ruf. Nun übersiedelt er von Frankfurt nach Graz, denn er will sich voll und ganz seiner neuen Aufgabe widmen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele