Top-Team der Legende

Andreas Herzog: „Er ist die Entdeckung der WM“

WM 2022
20.12.2022 05:42

Die ganze Welt liegt Lionel Messi zu Füßen. Doch auch andere Argentinier zeigten bei der Weltmeisterschaft in Katar groß auf. „Die Entdeckung des Turniers ist Enzo Fernandez“, legt sich Legende Andreas Herzog fest. In seiner neuesten „Krone“-Kolumne verrät der Ex-Kicker sein WM-Top-Team:

Im Tor hätte sich Kroatiens Livakovic und Bono aus Marokko auch eine Nominierung in mein persönliches Top-Team dieser WM verdient, aber Martinez hat den Pokal gewonnen, maßgeblichen Anteil am WM-Triumph, auch entscheidende Elfmeter gehalten.

Emiliano Martinez (Bild: Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved)
Emiliano Martinez

In der Abwehr denke ich offensiv, daher fällt meine Wahl außen auf Hakimi und Theo Hernandez. Gvardiol gehört im Abwehrzentrum die Zukunft, einzig Messi hat den 20-Jährigen im Halbfinale zweimal alt aussehen lassen.

Achraf Hakimi (Bild: APA/AFP/Kirill KUDRYAVTSEV)
Achraf Hakimi
Theo Hernandez (re.) (Bild: AFP)
Theo Hernandez (re.)
Josko Gvardiol (Bild: APA/AFP/OZAN KOSE )
Josko Gvardiol
Cristian Romero (Bild: APA/AFP/Kirill KUDRYAVTSEV)
Cristian Romero

Die Entdeckung des Turniers ist Enzo Fernandez. Er hat sich bei Benfica Lissabon überragend entwickelt, war extrem ballsicher, ist mit einer enormen Willensstärke ausgestattet. Argentinien musste bei der WM viel wegstecken, hat auch gelitten, ist aber ruhig geblieben - Fernandez verkörpert einfach Qualität und Mentalität.

Enzo Fernandez (m.) (Bild: APA/AFP/Anne-Christine POUJOULAT)
Enzo Fernandez (m.)
Luka Modric (Bild: Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved)
Luka Modric
Jude Bellingham (Bild: AP)
Jude Bellingham

Mit Jude Bellingham ist auch ein Spieler dabei, der nicht im Halbfinale war. Aber der Engländer hat eine bärenstarke WM gespielt. Ihm wird die Zukunft gehören. Luka Modric verkörpert in meiner Elf die Vergangenheit und die Gegenwart - er war wieder einmal überragend.

Kylian Mbappe (l.) und Antoine Griezmann (Bild: Associated Press)
Kylian Mbappe (l.) und Antoine Griezmann
(Bild: AP)

Über Messi und Mbappe braucht man keine Worte verlieren. Über Griezmann trotz des schwachen Finales schon. Wie er sich mit seiner Laufleistung und mit Assists in den Dienst der Mannschaft gestellt hat, war beeindruckend …

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele