Rat hat entschieden

Peter Moser neuer Rektor an der Montanuni Leoben

Steiermark
15.12.2022 17:20

Es ist ein Kärntner, der ab sofort federführend die Geschicke der Montanuni Leoben lenkt: Universitätsprofessor Peter Moser wurde heute einstimmig zum neuen Rektor gewählt.

Der Universitätsrat der Montanuniversität Leoben hat in seiner heutigen Sitzung einstimmig Peter Moser  zum neuen Rektor gewählt. Dieser ist dort alles andere als ein Unbekannter, war er doch bereits seit 2011 als Vizerektor für Infrastruktur und Internationalisierung tätig war.

Peter Moser, neuer Chef der Montanuni Leoben (Bild: Montanuni Leoben)
Peter Moser, neuer Chef der Montanuni Leoben

Moser folgt damit Wilfried Eichlseder, der die Leobner Uni seit dem Oktober 2011 geleitet hat. 

In einer ersten Stellungnahme meinte Universitätsratsvorsitzende Waltraud Klasnic: „Der Universitätsrat hatte die schwierige Aufgabe und Verantwortung zwischen drei exzellenten Kandidaten zu wählen. Peter Moser steht für langjährige internationale Vernetzung und wissenschaftliche Leistungen sowie den Anspruch, notwendige Veränderungen für die Zukunftsfähigkeit der Montanuniversität herbeizuführen.“

Der neue Rektor absolvierte an der Montanuniversität die Studienrichtung Bergbau. Die Graduierung zum Diplomingenieur erfolgte 1983, die Promotion zum Doktor der montanistischen Wissenschaften 1989 und die Habilitation 1998.

 Als Gastprofessor war er in Paris und St. Petersburg tätig. Seit 2008 leitet er den Lehrstuhl für Bergbaukunde, Bergtechnik und Bergwirtschaft. 

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele